Training in den Pfingstferien
Die u18/u21/M&F- Wettkampfgruppe trainiert am Mittwoch zur gewohnten Zeit um 19.30-21.15Uhr.
jh
Anfängerkurs Freitag
Am Freitag 7.6., 14.6. und 21.6 ist kein Training für den Anfängerkurs.
Das nächste Training ist am 28.06.2019
ah
News
Stand: 19. Juni 2019
19. Juni 2019 
Katharina Menz startet bei den European Games in Minsk
An diesem Wochenende geht es für das Backnanger Judotalent in Minsk/ Weißrussland weiter!! Katharina kämpft am Samstag. Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg!! Gib Gas, Katha!!
jh
09. Juni 2019 
Bundesligafrauen ziehen erneut in die Play-offs ein
Mit 11:3 gewannen die Backnanger Judo-Frauen den Kampf gegen den BC Karlsruhe. An einem tollen Kampftag mit einem super unterstützenden Publikum konnten die Mädels von der Murr die Playoffs-Teilnahme fix machen und sich für das Finale im Oktober qualifizieren. Die Punkte für Backnang erkämpfen Helena Grau (2), Chiara Serra (2), Ines Beischmidt (1), Miriam Wirth (2), Daria Pogorzelec (1), Friederike Stolze (1), Anne Lisewski (1) und Jasmin Delorme(1).
jh
04. Juni 2019 
U10: 2x Gold, 2x Silber, 2x Bronze bei den Nordwürttembergischen
Bei den nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften U10 in Heilbronn konnten sich die Backnanger Nachwuchsjudoka 2x Gold, 2x Silber, 2x Bronze sichern

Gold ging an:
Bouthayna Moutaqui
Eddie Bauer

Silber ging an:
Leo Pfizenmayer
Jan Richert

Bronze ging an:
Virpi Zerrweck
Lukas Kieser

Alle Backnager Judoka zeigten tolle Kämpfe und das im Training erlernte umsetzen.

Herzlichen Glückwunsch an die jungen KämpferInnen!!!
ks
04. Juni 2019 
U16 Mädchen bei den Deutschen Pokalmeisterschaften
Bei den diesjährigen deutschen Pokalmeisterschaften in Potsdam konnten die U16 Mädchen leider keine Platzierung erkämpfen.

Ersatzgeschwächt fuhr die Kampfgemeinschaft TSG Backnung/SV Winnenden nach Potsdam. Leider mussten die Backnangerinnen auf die süddeutsche Meisterin Sara-Joy Bauer verzichten, die sich kurz vor dem Turnier verletzt hatte. Auch Klara Frey stand nicht zur Verfügung, sodass die Gewichtsklasse -53 kg nicht besetzt werden konnte.
Unsere Kampfgemeinschaft musste sich in einem starken Pool mit Kim Chi Wiesbaden, KG SV Berlin/Olympia Berlin, KG 1. JJC Hattingen/SU Witten-Annen und KG Bramfelder SV/TuRa Harksheide aus Hamburg behaupten.

In der esrten Begegnung gegen Wiesbaden konnte Tayla Grauer überzeugen. Sie dominierte den Kampf und konnte einen Punkt für die Mannschaft erkämpfen. Am Ende hieß es 1:4 gegen die späteren Pool-Siegerinnen.

Gegen Berlin konnte kein Punkt geholt werden. Die Berlinerinnen traten mit mehreren Medaillen Gewinnerinnen der deutschen U18 Meisterschaft an.

Ein knappes 2:3 war das Ergebnis gegen Witten. Sara Heißenberg verlor äußerst unglücklich nach behrztem Kampf im Golden Score. Auch Lea Deininger verlor im Golden Score trotz vielen Angriffsversuchen. Die Punkte holten die Winnenderin Anna Rommel durch einen tollen Uchi-Mata und Tayla Grauer mit einer Beintechnik nach nur 15 Sekunden.

Im letzten Mannschaftskampf gegen die Hamburger hieß das Ergebnis ebenfalls 2:3. Sara Heissenberger konnte erneut ein Kämpferherz beweisen, verlor durch eine eine Unachtsamkeit im Bodenkampf. Auch Lea Deininger zeigte von Beginn an, dass sie gewinnen wollte, musste sich aber ihrer Gegnerin nach einer starken Bodenaktion geschlagen geben. Die Punkte holten erneut Anna Rommel durch zwei gelunge Uchi-Mata Ansätze und Tayla Grauer. Tayla besiegte ihre Gegnerin wieder nach kurzer Kampfzeit und spektakulärem Uchi-Mata.

Mit etwas mehr Glück und einer voll besetzten Mannschaft wäre an diesem Tag der ein oder andere Sieg vielleicht möglich gewesen. Die Mannschaft zeigte, dass sie auf diesem hohen Niveau und gegen die stark besetzten Mannschaften durchaus mithalten kann.

Krönenden Abschluss des Turniers war ein Ausflug nach Berlin mit Besuchen des Brandenburger Tors, des Reichstags, Kurfürstendamms und vielen weiteren Highlights.

Alle Teilnehmer und die Betreuer waren sich einig, dass bei diesem tollen Team Event viel Erfahrung gesammelt werden und die Teamgemeinschaft gestärkt werden konnte.

Es kämpften:
Sara Heissenberger -42 kg, Lea Deininger -47 kg, Anna Rommel -60 kg, Tayla Grauer +60 kg

Betreuer: Steffen Kreft und Steffen Rommel
ks
28. Mai 2019 
25.05.2019 8.00 Uhr Dojoputz
Am Freitag 24.5. und Samstag 25.5.2019 fand der traditionelle Dojoputz statt.
Vielen Dank an die Judoka, Trainer und Eltern für den Einsatz bei der Putz-
und Reparaturaktion.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen :-)

as
21. Mai 2019 
3x Gold, 4x Bronze bei den Bezirkseinzelmeisterschaften U10
In Winnenden fanden die diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften U10 statt. Die sieben Backnanger Nachwuchsjudoka haben sich allesamt beachtlich geschlagen.

Boutayna Moutaqui war für die Konkurrenz erneut unschlagbar. Sie konnte alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon gewinnen.
Gold für Boutayna

Eddie Bauer konnte ebenfalls alle seine Kämpfe vorzeitig durch tolle Wurfkompbinationen gewinnen.
Gold für Eddie!

Leo Pfizenmayer konnte alle Kämpfe durch sehenswerte Schulterwürfe für sich entscheiden.
Gold für Leo!

Virpi Zerrweck konnte gegen ihre erste Gegnerin ein Unentschieden erkämpfen. Trotz einer Niederlage im darauffolgenden Kampf wurde Virpie damit dritte.
Bronze für Virpi!

Jolina Lange konnte einen Kampf gewinnen. Auch für Jolina reichte dieser Sieg für Platz 3.
Bronze für Jolina!

Lukas Kieser konnte ebenfalls einen Kampf für sich entscheiden. Ippon für einen spektakulären O-Goshi.
Bronze für Lukas!

Jan Richert gewann seine Auftaktbegegnung souverän und konnte im dritten Kampf noch ein Unentschieden erkämpfen.
Bronze für Jan!

Gratulation an alle Backnanger Judoka für diese tolle Leistung!!!

ks
21. Mai 2019 
Sara-Joy Bauer holt Gold bei den Süddeutschen U15
Gold für Sara-Joy, zwei 5. Plätze, einmal Platz 7. Das ist die Ausbeute der sechs Backnanger U15 Judoka.

Goldmedaille für Sara-Joy Bauer! Standesgemäß konnte Sara-Joy ihren ersten Kampf nach wenigen Sekunden für sich entscheiden. Im zweiten Kampf traf Sara-Joy dann auf die starke Emilie Marschall. Hier geriet die Backnangerin zunächst in Rückstand und musste in einer prenzligen Bodenkampfsituation behaupten. Sara-Joy ließ sich davon nicht beirren und konnte den Kampf durch einen spektakulären Ippon für sich entscheiden. Nun hieß es Halbfinale. Ashley Heimann aus München hatte hier keine Chance. Nach kurzer Kampfzeit konnte Sara-Joy erneut ihre Spezieltechnik ansetzen und eine sehenswerten Ippon erzielen. Im Finale traf Sara-Joy auf die Abensbergerin Sioka. Sara-Joy hatte die stärken Nerven und konnte die Unachtsamkeiten ihrer Gegnerin sofort ausnutzen und durch zwei Beintechniken den Kampf für sich entscheiden.
Damit ging der Süddeutsche Titel an Sara-Joy Bauer!!!

Luana Castro, -33 kg, konnte sich beherzt bis ins Halbfinale vorkämpfen. Trotz verbissenem Kampf konnte Luana das Halbfinale nicht für sich entscheiden. Im Kampf um Platz drei gab Luana nochmal alles. Trotz guter Verteidigung unterlag sie auch in diesem Kampf.
Somit erkämpfte sich Luana einen sehenswerten fünften Platz.

Das Losglück war an diesem Tag nicht auf Seite von Ann-Jolie Bauer. In der Gewichtsklasse bis 48 kg konnte sie in der ersten Runde noch auftrumpfen und durch eine sehenswerte Hüfttechnik gewinnen. In den nächsten beiden Begegnungen allerdings waren die Gegnerinnen aus Bayern zu stark. Somit schied Ann-Jolie als jüngster Jahrgang U15 aus dem Turnier aus.

Kilian Klemer startete in der Gewichtsklasse -37 kg gut ins Turnier und konnte nach kurzer Kampfzeit seinen ersten Gegner mit Uchi-Mata besiegen. In der nächsten Runde kostete Kilian eine kleine Unachtsamkeit den Sieg gegen den späteren Drittplatzierten. Die beiden nächsten Kontrahenten konnte Kilian nach nur wenigen Sekunden mit seiner Spezialtechnik Uchi-Mata besiegen, was ihm ein Sonderlob vom Landestrainer einbrachte. Im Kampf um Platz drei konnte Kilian nach einer organisatorisch bedingten sehr langen Pause nicht wieder ins Turnier finden und unterlag.
Damit geht ein starker Platz 5 an Kilian.

Paul Simon startete in der Gewichtsklasse -60 kg. Auch Paul konnte seine Auftaktbegegnung mit einer tollen Wurfkombination besiegen. Den nächsten Kampf verlor er durch eine Kontertechnik. In der Trostrunde konnte Paul nochmal auftrumpfen und Gewann erneut durch eine sehenswerte Fußtechnik. Im Kampf um den Einzug ins kleine Finale konnte Paul seinem starken Gegner eine Zeit Paroli bieten, bis er durch eine Wurfkombination das Nachsehen hatte.
Dennoch erkämpfte sich Paul einen respektablen 7. Platz.

Nicht ganz soviel Glück hatte Noah Kaltenleitner an diesem Tag. In der Gewichtsklasse -66 kg konnte Noah seinen Gegner im Golden Score durch einen Haltegriff bezwingen. Gewschächt durch eine Verletzung konnte Noah seine nächsten Kämpfe leider nicht mehr gewinnen und schied somit frühzeitig aus.

Gratulation an alle Backnagner Judoka zu dieser tollen Leistung!!! Weiter so!

ks
18. Mai 2019 
Bundesligamänner besiegen die HTG Bad Homburg 8:6
Am 3. Kampftag der Männerbundesliga fuhren die Backnanger Jungs einen 8:6 Sieg gegen die hessischen Gegenüber ein.

Mit einem 4:3 zur Pause konnten die Murrtäler den Sieg ausbauen. Dabei gaben Robin Angerer und Jonas Riener ihr Debut.

Die TSG verteidigte somit die Tabellenführung. Die Punkte für Backnang erkämpften Matjaž Trbovc(2), Robin Angerer, Tobias Wirth, Leon Maier, Guido Kramer(2) und Patrick Rauh.
jh
14. Mai 2019 
Erfolgreiche Württembergische Meisterschaften der U15
Vier mal Platz drei, einmal Platz fünf: das ist die Ausbeute der Backnanger Jugend U15 bei den diesjährigen Württembgergischen Einzelmeisterschaften in Heilbronn.
Somit konnten sich fünf Murrtäler zu den Süddeutschen Meisterschaften in Pforzheim qualifizieren.

Die dritten Plätze gingen an:

Ann-Jolie Bauer -48 kg
Kilian Klemer -37 kg
Samuel Reisch -46 kg
Paul Simon -60 kg

Fünfter wurde

Noah Kaltenleitner -66 kg

Trotz guter und beherzter Kämpfe konnten sich Liron Bäßler, Tobias Mahne und Karl Könnecke leider nicht zu den Süddeutschen qualifizieren.

Zu den Qualifizierten stoßen die auf die Süddeutschen gesetzten Backnangerinnen Sara-Joy Bauer und Luana Castro dazu.

Wir drücken euch auf den Süddeutschen Meisterschaften die Daumen, knüpft an die bisherigen guten Leistungen an!
ks
13. Mai 2019 
Württembergliga 2. Kampftag
Bei der Württembergliga stand an diesem Wochenende der 2. Kampftag in Heilbronn an. Während bei den Frauen Nadine Deininger(2x) und Saskia Klenk punkteten, konnten bei den Männern Christoph Mareis, Valentin Molinari, Jonas Riener, Karl Bschlangaul, Erik Wilczek und Robin Angerer Punkte in den jeweiligen Begegnungen beisteuern. Vielen Dank an Coach Lars Krause für die Betreuung der beiden Mannschaften.

Leider konnten beide Mannschaften an den jeweiligen Kampftagen nicht komplett besetzt antreten, so dass die Frauen sich mit Rang 8 und die Männer mit Rang 7 zufrieden geben mussten. ...aber zusammen kämpfen zu gehen, kann auch auch außerhalb der Matte Spaß machen.

Die Mannschaft bestand aus: Ben Pfizenmayer, Valentin Molinari, Timon Zinn, Robin Angerer, Karl Bschlangaul, Erik Wilczek, Jonas Riener, Lars Krause, Simon Walter, Christoph Mareis, bei den Frauen traten als Team Paula Schmidgall, Saskia Klenk und Nadine Deininger an.
jh
13. Mai 2019 
Platz 5 für Helena Grau beim EC in Kaunas
Einen 5. Platz erreichte Helena Grau im litauischen Kaunas. Betreut vom Landestrainer u21 Janos Bölskei gewann die Murrtälerin ihre Auftaktbegegnung nach einem Freilos gegen Jolien Berton aus Belgien.

Im Poolfinale musste sie sich vorzeitig der Serbin Stojadinov geschlagen geben, ehe sie in der Trostrunde gegen Aleksandra Polowska wieder in die Siegesspur zurückfand. Gegen ihre darauffolgende russische Gegnerin gewann Helena vorzeitig.

Im Kampf um Bronze kostete eine Unachtsamkeit kurz vor Ende der Begegnung die Bundesligakämpferin die Medaille.

Trotzdem zeigte die Backnangerin sehr gute Ansätze und dass sie an die internationale Konkurrenz anklopft.

Weiter Gas geben, Helena!
jh
12. Mai 2019 
Tayla Grauer wird 3. beim 22. Internationalen Thüringer Messe-Cup der U16
Mit rund 700 Startern ist der prestigeträchtige Messe-Cup in Erfurt eines der bestbesuchtesten Turniere der Altersklasse u16.

Tayla Grauer konnte sich bis ins Poolfinale vorkämpfen, zeigte zudem schöne und variable Techniken. Hier wurde die Murrtälerin allerdings gestoppt, konte sich aber in de folgenden Trostrundenbegegnungen durchsetzen und sich am Ende über eine starke Bronzemedaille freuen.

Sara-Joy Bauer gewann ihre Auftaktbegegnung, unterlag dann jedoch leider ihrer darauffolgenden Gegnerin und schied aus dem Turnierverlauf aus.

Gratulation, Tayla!! Weiter fleißig und gut trainiere ihr zwei! Die Richtung stimmt!
jh
04. Mai 2019 
Bundesligafrauenmannschaft gewinnt gegen den VfL Sindelfingen
Einen tollen Heimkampf durften die begeisterten Zuschauer in der Mörikesporthalle erleben. Das Team der TSG konnte sich mit 12:2 im Derby gegen den VfL Sindelfingen dursetzen. Bereits zur Pause konnte die TSG auf ein 7:0 blicken.

Die Punkte für Backnang erkämpften Helena Grau(2), Nathalie Rouvière(1), Chiara Serra(1), Ines Beischmidt(1), Mirjam Wirth(2), Martyna Trajdos(1), Anna-Maria Wagner(1), Alina Böhm(1) und Lisa Dollinger(2).

Vielen Dank an alle Unterstützer, Fans, die Stadt Backnang, Helfer im Hintergrund, sei es im Catering-, Auf-Abbau-Wettkampf-Bereich... nur mit euch zusammen ist solch eine gelungene Veranstaltung möglich!
jh
04. Mai 2019 
Robin Angerer startet beim European Cup in Berlin u18
Beim mit am stärksten bestetzten Turnier durfte Robin Angerer in der Gewichtsklasse bis 66kg in der Landesauswahl Baden-Württembergs starten.

Robin begann gegen seinen dänischen Kontrahenten stark und setzte ihn glcih zu beginn unter Druck. Leider musste er durch eine Unachtsamkeit vorzeitig den Sieg seinem Gegner überlassen und schied aus dem Turnier aus.

Dranbleiben, Robin! Weiter stark trainieren!
jh
11. April 2019 
Württembergliga 1. Kampftag
Am vergangenen Sonntag fand in Ravensburg der erste Kampftag der Württembergliga statt. Aufgrund mehrerer Terminüberschneidungen konnten im Männerteam nur vier Gewichtsklassen besetzt werden, was jedoch nicht den Einsatz des Einzelnen geschadet und so jeder gute Kämpfe abgeliefert hat.

Die Begegnung gegen den JV Nürtingen wurde mit 2:5 verloren, hier haben Erik Wilczek und Valentin Molinari gepunktet. Die zweite Begegnung gegen den JC Horb ging ebenfalls 2:5 an den Gegner (hier haben Timon Zinn und Valentin Molinari gepunktet).

Die dritte und letzte Begegnung gegen das Team aus Sindelfingen ging 1:6 an die Sindelfinger (Erik Wilczek hat hier gepunktet).

Die Mannschaft bestand aus: Valentin Molinari, Timon Zinn, Karl Bschlangaul, Erik Wilczek, Jonas Riener und Lars Krause.

Jetzt heißt dran bleiben um im Mai in Heilbronn noch einmal voll anzugreifen.
jh
09. April 2019 
Achtmal Gold, sechsmal Silber, dreimal Bronze beim Osterhasen Cup der U10 und U12
Am Samstag gingen 21 Backnanger Judoka beim Osterhasen Cup an den Start.
Die Ergebnisse können sich sehen lassen:
Achtmal Gold, sechsmal Silber, dreimal Bronze, zweimal je Platz 4 und Platz 5.
In der Mannschaftswertung holten die Backnanger den dritten Platz.

Die Goldmedaille erkämpften:

Leo Pfizenmayer
Eddie Bauer
Lukas Kieser
Nikita Deder
Lenny Wahl-Huber
Jule Simon
Mia Pfizenmayer
Maximilian Lucantoni

Die Silbermedaille erkämpften:

Jan Richert
Nils Schäffler
Hannes Munzinger
Jonas Obermann
Anna Behl
Jonas Hehl

Die Bronzemedaille erkämpften:

Jolina Lange
Lia-Patrizia Lamparski
Emilia Behl

Platz 4 erkämpften:

Lucas Heissenberger
Jaden Hartwich

Platz 5 erkämpften.

Virpi Zerrweck
Rebekka Hehl

Gratulation an alle Starter!
ks
08. April 2019 
Backnanger Judokas International unterwegs
Im türkischen Antalya, italienischen Lignano und tschechischen Teplice waren die TSG Judokas neben der Bundesliga in Karlsruhe, der Württembergliga in Ravensburg, dem Bundesoffenen Sichtungsturnier in Oberhausen und dem Steppi-Pokal am Samstag und Gürtelfarbenturnier am Sonntag in Kirchberg unterwegs - 8 Turniere...plus einer super Gürtelprüfung der Anfänger am Freitag.

Vielen lieben Dank an alle Trainer, Helfer, Eltern, Judokas, ...die so eine Bandbreite abzudecken möglich machen.

Im türkischen Antalya konnte Katharina Menz einen 7.Platz beim Grand Prix erkämpfen. Sie gewann in der Hauptrunde 2 Begegnungen ehe sie gegen ihre Serbische Konkurrentin Nikolic in die Trostrunde verwiesen wurde und auch dort abermals unterlag..


Helena Grau Griff in Italien beim European Cup in Lignano an, schied aber leider genauso wie Robin Angerer im tschechischen Teplice in der Vorrunde aus.

Beim Gürtelfarbenturnier könnte Benjamin Hehl alle Begegnungen für sich entscheiden. Er bestritt ein tolles Turnier und konnte wichtige Erfahrungen sammeln.

Zum Steppi-Pokal und zur Württembergliga folgen weitere Extra-Berichte.
jh
06. April 2019 
Bundesoffene Turnier in Oberhausen u16w
3 Backnangerinnen führen mit dem Landeskader zum Bundesoffenen Turnier nach Oberhausen.

Tayla Grauer konnte bis 63kg in der Hauptrunde 2mal Punkten, verlor dann aber gegen die spätere Siegerin in einem harten, offenen Fight.

In der Trostrunde gewann sie das nächste Match vorzeitig ehe sie gegen ihre britische Gegnerin und spätere Bronzemedaillengewinnerin kein Mittel fänd und sich mit Platz 7 zufrieden geben müsste.

Sara-Joy Bauer unterlag als jüngster Jahrgang im ersten Duell, entschied dann 2 Begegnungen für sich, konnte sich dann aber nicht bis um Bronze vorkämpfen, erreichte aber einen guten 7. Platz.

Lea Deininger kämpfte engagiert in ihrer neuen Gewichtsklasse und sammelte hier wichtige Erfahrungen.

Vielen lieben Dank an Landestrainerin Tanja Hehr und Referentin Andrea Wirth für die Betreuung und Organisation.
jh
02. April 2019 
U15 kämpft bei den Nordwürttembergischen
Dreimal Gold, zweimal Silber, Platz 5 und dreimal Platz 7 war die erfolgreiche Ausbeute auf den nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften. Damit konnten sich neun von elf Startern zu den württembergischen Meisterschaften qualizifieren.

1. Plätze:
Jan Huschidarian - 31 kg
Luana Castro -33 kg
Noah Kaltenleitner -66 kg

2. Plätze:
Ann-Jolie Bauer -48 kg
Paul Simon -60 kg

5. Platz:
Liron Bäßler -37 kg

7. Plätze:
Karl Könnecke -40 kg
Aaron Ade -50 kg
Tobias Mahne -66 kg
ks
02. April 2019 
U 12 Mannschaft bei den Württembergischen Meisterschaften
Am Sonntag fanden in Heubach die Württembergischen Vereinsmannschaftsmeisterschaften statt. Die Jungs konnten sich einen sehr guten 5. Platz erkämpfen.

Die erste Begegnung gegen Ulm konnten die Jungs nach Siegen durch Kai, Maximilian, Jan und Eddie mit 4:2 für sich entscheiden.
In der nächsten Runde stand den Backnangern mit dem JV Nürtingen der Südwürttembgergische Meister gegenüber. Auch hier hieß es am Ende souverän 4:2. Die Punkte holten Kai, Maximilian, Jan und Eddie.
Im Halbfinale unterlagen die Jungs dann dem späteren Meister aus Steinheim mit 2:4. Kai und Eddie konnten erneut Punkten, Nikita kämpfte Unentschieden.
Der Gegner im Kampf um Platz 3 hieß nun KSV Esslingen. Etwas geknickt durch die Niederlage im Halbfinale verloren die Backnanger nach hart umkämpften Duellen knapp mit 2:3. Die Punkte sicherten Kai und Maximilian, Jonas Hehl und Eddie kämpften jeweils Unentschieden.
Damit konnte sich die TSG zurecht über den hart erkämpften 5. Platz freuen.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und weiter so!
ks