16.12.2018 Jahresfeier Judoabteilung
Liebe Judoka, Mitglieder, Eltern, Freunde und Förderer des Judosports,

am Sonntag, 16. Dezember 2018 um 14 Uhr
in der Stadthalle Backnang

präsentieren wir Ihnen ein Überraschungsprogramm.
Wir laden dazu herzlich ein.

as
News
Stand: 04. Dezember 2018
02. Dezember 2018 
Beate Blomdahl ist neue Trägerin des 3.DAN.
Nach intensiver Vorbereitung mit Ihrem Partner Christoph Nesper (5.DAN) stellte sich Beate Blomdahl am 02.12.2018 der Prüfungskommission des WJV in Göppingen.
Unter den Augen der Prüfer Andreas Kronauer 6.DAN, Peter Schäfer 5.DAN und Anja Guttermann 4.DAN zeigte Beate die Nage-Waza-Ura-No-Kata (Kata der Gegenwürfe), Einroll- und Kontertechniken
im Standprogramm, erläuterte Prinzipien des Halten Hebeln, und Würgen im Boden. Auch den hohen Theorieanteil (Judowerte, Rolle Tori und Uke, Unterrichts- und Lehrmetoden, Differenzierung im Training,
Randorieformen) meisterte Beate mit Bravur. Die Prüfer waren begeistert und überreichten Ihr die Urkunde mit der Berechtigung und Verpflichtung den 3.DAN zu tragen.

Super Leistung und herzlichen Glückwunsch Beate !
as
25. November 2018 
Kappelbergturnier u15/ u18
Zufrieden kehrten die Backnanger u15ner und u18ner vom Fellbacher Kappelbergturnier zurück. Die Mädels der u15 könnten sogar die Mannschaftswertung für den besten Verein erkämpfen.
1. Platz:
Lea Deininger (-44kg, u15), Tayla Grauer (-63kg, u15), Robin Angerer (-66kg, u18)

2. Platz:
Sara-Joy Bauer (-48kg, u15), Erik Wilczek (-66kg, u18)

3. Platz:
Tim Pfizenmayer (-46kg, u15)

5. Platz:
Carina Hartmann (-52kg, u15), Denis Volk (-50kg, u15), Paul Simon (-55kg, u15) und Noah Kaltenleitner (-66kg, u15)

7. Platz:
Laurin Strupp (-37kg, u15), Simon Munzinger (-43kg, u15)

Ausgeschieden:
Muriel Baldus, Cedrik Strupp, Nicolas Haan und Lennert Weste


ds
24. November 2018 
2 neue Danträger in Backnang
Unter den Augen der Dan-Prüfungskommission des WJV bestanden Philipp Wannke und Jonas Riener die Prüfung zum 1. Dan. Gratulation euch beiden!

Ein herzliches Dankeschön für die Vorbereitung geht an Andreas Schlegel!
jh
24. November 2018 
Nadine Deininger wird 5. auf den Süddeutschen EM der Frauen
Nadine Deininger trat im badischen Pforzheim an. Leider konnte sie sich nicht die erhoffte Medaille erkämpfen und das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften lösen. Trotzdem zeigte sie beherzte Kämpfe und gute Ansätze - dranbleiben, Nadine!!
jh
24. November 2018 
Helena Grau punktet mit der Auswahlmannschaft Deutschlands
Im benachbarten Polen gewann Helena Grau nach 3 Kämpfen die Goldmedaille. Mit einer Auswahlmannschaft des Deutschen Judobundes fuhr die Backnangerin zum Turnier und zeigte dort ihr Können!

Vielen Dank von Backnanger Seite für die Betreuung seitens des DJB!

Gratulation, Helena! Weiter fleißig trainieren udn Gas geben!!
jh
24. November 2018 
Benjamin Lah wird 3. bei der Weltmeisterschaft
Das genze TSG-Team gratuliert dem ehemaligen Bundesligakämpfer und Trainer der TSG zur Medaille auf den Weltmeisterschaften!! Eine kleine Gruppe Backnanger Fans reisten nach Schweden um anzufeuern und anschließend zu beglückwünschen!

Benny, wir freuen uns mit dir über die Medaille!
jh
23. November 2018 
Katharina Menz kämpft beim Grand Slam in Japan
Im Mutterland des Judos durfte Katharina Menz die Backnanger Farben im Dress der Nationalmannschaft vertreten. Im japanischen Osaka erkämpfte sich die Backnangerin im Golden Score immer wieder Vorteile. Leider konnte ihre portugiesische Kontrahentin nach knapp neun Minuten einen Punkt erzielen, sodass Katharina aus dem Geschehen leider ausschied.
Vielen Dank auch an die Betreuung vor Ort durch Landestrainer Mirko Grosche.
jh
19. November 2018 
2 Medaillen beim Adler Cup
Am Wochenende traten 3 Backnanger Judoka in Frankfurt beim gut organisierten Adler Cup an.

Tayla Grauer startete als erste in den Wettkampftag und konnte sich am Ende nach tollen Kämpfen, welche sie alle vorzeitig gewann, über die Goldmedaille freuen.

Bis ins Finale kämpfte sich Robin Angerer konzentriert und abgeklärt kämpfend vor. Hier könnte er sich leider trotz ausgeglichenem Kampf nicht durchsetzen, erkämpfte aber dennoch einen starken 2.Platz.

Jonas Riener gewann seine Auftaktbegegnung mit einer schönen Standtechnik, im Poolfinale hatte er leider das Nachsehen, setzte sich dann aber mit einem tollen Uchi-Mata durch. In der darauffolgenden Begegnung konnte er sich leider nicht durchsetzen. zeigte jedoch in den Kämpfen zuvor, dass er auf einem guten Weg ist.

Weiter Gas geben, ihr 3!!
jh
11. November 2018 
Robin Angerer gewinnt Silber in Herne
Robin Angerer konnte sich wiederholt ins Finale bei einem Bundessichtungsturnier kämpfen. Unter den Augen von u18-Bundestrainer Bruno Tsafack punktete der Backnanger in seinen Vorrundenkämpfen und im Halbfinale. Vielen Dank an die Betreuung durch Landestrainerin Trixi Kästle!

Gratulation, Robin,zu dieser starken Leistung! Weiter Gas geben!
jh
10. November 2018 
Helena Grau gewinnt das Bundessichtungsturnier in Mannheim
Kein leichtes Turnier war es für Helena Grau in Mannheim. Nur mit Mühe kämpfte sich das fleißige TSG-Talent aus dem Pool. Im Vietärtelfinale fänd sie in die Spur zurück und konnte gegen Merit Petersen punkten. Das Halbfinale entschied die Backnangerin konzentriert bis zum Schluss kämpfend in der letzten halben Minute gegen die starke Hannoverin. Im Finale setzte sich im Golden Score mir einer schönen Wurftechnik durch und konnte sich über die Goldmedaille freuen!! Gratulation, Helena!! Wir freuen uns mit dir! Weiterhin Gas geben und trainieren!
jh
09. November 2018 
Katharina Menz erneut 5. bei einem Grand Prix
Nicht einmal 1 Woche nach dem Titelgewinn in der Judobundesliga startete Katharina Menz im usbekischen Tashkent.

Die Backnangerin gewann ihren Auftaktkampf gegen die Starter in aus Taipeh vorzeitig. Im Poolfinale hatte sie gegen die spätere Siegerin leider das Nachsehen. Die Trostrundenbegegnung entschied die Murrtälerin für sich, ehe sie im Kampf gegen die Serbin Nikolic leider das Nachsehen hatte und sich mit dem 5.Platz zufrieden geben musste.

Katha, wird immer enger gegen die Top 15 der Weltrangliste! Dranbleiben und stark weiter trainieren!

jh
04. November 2018 
WIR SIND MEISTER!
Am Samstag um 16:44 Uhr und 32 Sekunden war es amtlich: Unsere Erstliga-Frauen sind Deutscher Meister – und das zum zweiten Mal in Folge. Bei den Play-offs vor heimischer Kulisse in der Karl-Euerle-Sporthalle siegten sie im Halbfinale 12:2 gegen den JC Wiesbaden und im Finale mit 11:3 gegen den JSV Speyer. Der Trainer der besten deutschen Judomannschaft freut sich riesig: „Ich bin wirklich stolz auf alle“, jubelt Jens Holderle.
Auch Backnangs Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper war ganz aus dem Häuschen:
„Ein Lob an die TSG-Judo-Löwinnen. Wir sind stolz auf euch. Wir freuen uns riesig mit euch. Ihr habt eure Sache in jeder Hinsicht auf allen Ebenen und in allen Gewichtsklassen ganz hervorragend gemacht. Ich bin mir sicher, ihr gebt den Meistertitel nie wieder her.“
Bis es soweit war und die Damen den Pokal in den Händen hielten, mussten sie sich allerdings in engen Duellen mit Wiesbaden und Speyer messen.
Im Halbfinale gegen die Hessinnen punkteten Antoinette Hennink , Katharina Menz, Martyna Trajdos (2mal), Anna-Maria Wagner (2 mal), Nathalie Rouvière, Julia Mollet, Sappho Özge Coban, Annika Würfel und Luise Malzahn (2 mal).
Die 11 Finalpunkte gegen Speyer holten Antoinette Hennink (2 mal), Katharina Menz (2 mal), Martyna Trajdos, Anna-Maria Wagner (2 mal), Nathalie Rouvière, Sappho Özge Coban und Luise Malzahn (2 mal).
Katharina Menz spielte beim Titelgewinn eine besondere Rolle: Als sie um 16:44 und 32 Sekunden Mascha Ballhaus mit einem O-Uchi-Gari schmiss und damit den entscheidenden achten Punkt gegen den JSV Speyer holte, kürte sie das Team zum Meister. „Man freut sich noch mal ein bisschen mehr, wenn man ausgerechnet den entscheidenden Punkt macht“, freut sie sich im Nachhinein. Allerdings möchte sie auch klarstellen: „Am Ende sah es so aus, als ob wir locker gewonnen hätten, aber es war echt super knapp“. Denn die Gegnerinnen machen es dem Heimteam nicht einfach. „Nach so einem harten Finale ist der Sieg umso schöner“, meint auch Anna-Maria Wagner. Jens Holderle lobt indes die geschlossene Mannschaftsleistung: „Ich bin wahnsinnig stolz auf alle. Die Top-Leute waren trotz des Wettkampfstresses da und haben für ihre Mannschaft gekämpft! Die Mannschaft hat an sich geglaubt, sie haben für den Verein gekämpft. Sie wollten heute unbedingt das Ding. Es ist jetzt aber nicht mein Titel oder der Titel der Mannschaft, sondern ein Titel für alle: Für den ganzen Verein, alle Helfer, die Stadt und für alle und alles, was noch dazugehört“, betont der Coach.
ds
03. November 2018 
Süddeutsche EInzelmeisterschaften u15
Nicht nur die Backnanger-Bundesliga-Frauen waren am Wochenende erfolgreich. Auch die u15ner zeigten bei den Süddeutschen Einzelmeisterschaften in Pforzheim starke Leistungen und konnten 2 Medaillen erkämpfen.

2. Platz:
Carina Hartmann (bis 52kg)

3. Platz:
Tayla Grauer (bis 63kg)

5. Platz:
Kilian Klemer (bis 34kg), Dimitrios Kochilaridis (+66kg) und Lara Angerer (-57kg)

9. Platz:
Lea Deininger (-44kg) und Sara-Joy Bauer (-48kg)

Herzlichen Glückwunsch zu den Platzierungen!
ds
29. Oktober 2018 
Württembergischer Jugendpokal u14
Bei den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften (Jugendpokal) der Altersklasse u14 belegten unsere Jungs einen guten 3. Platz.
Durch Siege über Esslingen und Kirchheim und einer Niederlage gegen die JS Roman Baur zogen die Backnanger ins Halbfinale ein. Dort mussten sich die Jungs dem starken Team aus Sindelfingen geschlagen geben.
Im anschließenden Kampf um Platz 3 wurde Sigmaringen mit 3:2 besiegt. Die Betreuer Elias Reisch und Steffen Kreft waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.
In der Mannschaft kämpften: Kilian Klemer, Samuel Reisch, Aaron Ade, Naldo Bücheler, Noah Kaltenleitner und Pavlos Kochilaridis
ds
22. Oktober 2018 
Baden Württembergische KATA Meisterschaft 2018
Die KATA Referenten vom WJV Christoph Nesper und Andreas Schlegel belegten bei der baden-württembergischen KATA Meisterschaft in Reutlingen
Platz 1 in der Koshiki-No-Kata und Platz 2 in der Nage-Waza-Ura-No-Kata.
as
14. Oktober 2018 
Katharina Menz erkämpft sich einen starken 5.Platz in Cancun
Beim Grand- Prix im mexikanischen Cancun erkämpfte siche Katharina Menz einen beachtlichen 5 Platz.

Sie gewann sowohl gegen die Britin Renicksa als auch gegen die Brailianerin Chibana im Golden Score, ehe sie gegen die Serbin Nikolic verlor.

In der Trostrunde fand sie zu ihrer Linie zurück und bezwang die Rumanin Ungureanu mit Ippon.

Im darauffolgenden Kampf um Bronze gestaltete sich der Kampf zwischen der Backnangerin und der Spanierin Figueroa sehr ausgeglichen, riskierte die Murrtälerin jedoch leider im Golden Score einmal zu viel, was sie um die Medaille brachte.

Trotz allem ein starkes Turnier gekämpft, Katha! Gib weiter Gas!!
jh
13. Oktober 2018 
U12-Mannschaft erkämpft 2 Medaillen auf den Landesmeisterschaften - die Mädels sichern sich Gold!!
Am heutigen Samstag fand in der Mörikesporthalle die Landesmannschaftsmeisterschaft statt. Die Jungs der TSG bestritten ihre erste Begegnung gegen die TS Göppingen. Sie dominierten das Geschehen. In der darazuf folgenden Begegnung trafen sie auf die JS Roman Baur. Sie knüpften an die Leistungen an und verließen auch hier die Matte als Sieger. Gegen das JT Steinheim hatten sie das nachsehen, konnten aber im anschließenden Kampf um Platz 3 konzentriert zu Werk gehend den VfL Sindelfingen bezwingen und sich über die Bronzemedaille freuen.

Von diesem Erfolg motiviert stiegen die Mädels in das Turnier ein, gewannen ihre beiden Vorrundenbegegnungen gegen den VfL Ulm und den KSV Esslingen, ehe sie gegen die JS Roman Baur das Nachsehen hatten. Für das Halbfinale qualifiziert motivierte das Trainerteam um Steffen Kreft und Lea Allmendinger die Kämpferinnen - es folgte ein Sieg gegen den VfL Sindelfingen.

Im Finale ließen die Murrtälerinnen nichts anbrennen und gewannen mit 5:2 gegen das JZ Heubach. Gratulation zum Würrtembergischen Meistertitel.

Für die Jungs erkämpften die Bronzemedaille Jan Huschidarian, Nikita Deder, Lucas Heissenberger, Jonas Hehl, Kai Lange, Luis Gellert, Maximilian Lucantoni, Liron Bäßler, Evan Diehl und Lenny Wahl-Huber.

Die Württembergischen Mannschaftsmeisterinnen sind Anna Behl, Rebecca Hehl, Lia Lamparski, Mia Pfizenmayer, Luana Castro, Jule Simon, Riana Kasper, Lynn Petri und Ann-Jolie Bauer.
jh
09. Oktober 2018 
Gürtelprüfung der Judo-Anfänger
Am Dienstag, den 09.10.2018, stellten sich ganze 19 Nachwuchsjudoka erfolgreich ihrer ersten Gürtelprüfung. Die Prüfer waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und konnten allen Prüflingen zur bestandenen Gürtelprüfung gratulieren. Somit dürfen folgende Judoka den weiß-gelben Gürtel tragen: Valeria Steinmiller, Martin Steinmiller, Celina Grummet, Nuno Gomes, Lukas Schick, Beisr Yilmaz, Jolina Lange, Bouthayna Moutaqui, Youssef Moutaqui, Patrik Bless, Niels Banzhaf, Ramon Mura, Adrijus Lenderskis, Julia Kriwenko, Aaron Troche, Erik Schlichenmaier, Benjamin Hehl, Nico Morante.

Vielen lieben Dank an das gesamte Trainerteam für die gute Vorbereitung!
jh
07. Oktober 2018 
Helena Grau gewinnt das Ranglistenturnier in Bottrop
Mit 3 Startern waren die Backnanger beim Ranglistenturnier der Männer und Frauen in Speyer vor Ort.

Helena Grau konnte sich in ihrer Gewichtsklasse souverän durchsetzen und gewann alle ihre Begegnungen vorzeitig. Am Ende des Wettkampftages konnte sie sich über die Goldmedaille freuen.

Leon Maier kam nur schwer in das Turnier. Er unterlag in seiner Auftaktbegegnung nach einer Unachtsamkeit, punktete anschließend in der Trostrunde mit einem schönen Ipponsieg ehe er nach guten Ansätzen gegen seinen Kontrahenten das Nachsehen hatte.

Jonas Riener kämpfte bei seinem Auftaktdebut bei den Männern 3 Kämpfe gestalten, konnte jedoch leider nach guten Ansätzen und Möglichkeiten sich nicht weiter nach vorne schieben.
jh
30. September 2018 
4 Titel bei den Württembergischen Meisterschaften
Ein sehr starkes Ergebnis konnten die u15ner bei den Württembergischen Einzelmeisterschaft in Nürtingen erkämpfen.

Kilian Klemer, Sara-Joy Bauer, Carina Hartmann und Tayla Grauer erkämpften sich verdient und zum Teil sehr souverän den Meistertitel.

Lea Deininger erreichte nach einer Niederlage und 3 Siegen die Vizemeisterschaft. Platz 3 und damit auch die Qualifikation erreichte Dimitrios Kochilaridis.

Mit einem 5. Platz verpassten Luca Volk und Paul Simon ganz knapp die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften. Platz 7 ging an Noah Kaltenleitner. Trotz guten Leistungen schieden Tim Pfizenmayer und Pavlos Kochilaridis vorzeitig aus.
Herzlichen Glückwunsch an alle Qualifizierten und viel Erfolg auf den Süddeutschen.
ds