Training der u18/u21/M+F in den Herbstferien
Die Altersklasse U18, U21 und Männer und Frauen trainiert in den Herbstferien nur am Mittwoch zur gewohnten Trainingszeit, von 19:30Uhr bis 21:1 Uhr.

Wir wünschen allen schöne Herbsttage und eine hoffentlich erholsame und vor allem gesunde Zeit! Bleib fit und gesund!
jh
News
Stand: 25. September 2020
25. September 2020 
Ju Jutsu
Ab Sptember gibt es jetzt JuJutsu bei uns

JuJutsu ist eine effiktive Selbstverteidigung bei der sie Schlag-, Tritt- , Wurf- und Würgetechniken lernen, die es auch Schwächeren ermöglichen , sich in Notwehr zu verteidigen. Im JuJutsu können sie sich voll der Selbstverteidigung, aber auch dem Wettkampf widmen oder einfach nur am Spaß und ihrer Fitness.

Siehe auch www.sv-backnang.de
ah
07. August 2020 
Erfolgreiche Gürtelprüfungen
Rechtzeitig vor den Sommerferien konnten zahlreiche backnanger Judoka trotz eingeschränktem Corona-Training erfolgreich eine Gürtelprüfung absolvieren.
Unter besonderen Bedingungen fanden besondere Prüfungen statt. Die Prüfungen fanden nicht nur unter den Augen der strengen Prüfer statt. Als besonderen Gast war es uns eine besondere Ehre, den Prüfungsbeauftragten Nord-Württemberg, Herrn Joachim Kollmar, zu den Prüfungen begrüßen zu dürfen. Joachim Kollmar ist unserer Einladung gerne gefolgt und war angesichts der gezeigten Pfüfungsleistungen sichtlich zufrieden.

Die Prüfungen legten ab:

zum weiß-gelben Gürtel: Ameli Wild, Andrii Dubyna, Dian Jin, Kevin Du, Anton Baumunk, Michelle Mazuhelli

zum gelben Gürtel: Daria Yedressov, David Nossov, Lucas Mauer, Nico Luithard, Basti Birk, Ziyi Zhao, Anni Spahlinger, Samantha Späth, Evi Pfizenmayer, Victor Ginter, Lusie Welte, Paula Burmeister, Karim Scheppat

zum gelb-orangenen Gürtel: Benjamin Hehl, Julia Kriwenko, Youssef Moutaqui, Rebekka Hehl, Leo Pfizenmayer, Emilia Behl

zum orangenen Gürtel: Hannes Munzinger, Lia-Patrizia Lamparski, Jan Richert, Jonas Obermann, Eddie Bauer, Lukas Kieser, Nils Schäffler, Benjamin Hehl, Jonas Hehl, Liron Bäßler, Anna Behl

zum Orange-grünen Gürtel: Riana Kasper, Mia Pfizenmayer, Maximilian Lucantoni, Klara Frey

zum grünen Gürtel: Jan Huschidarian, Kai Lange

zum blauen Gürtel: Sara Heissenberger, Mark Federau, Simon Munzinger

zum braunen Gürtel: Lara Angerer, Denis Volk, Noah Kaltenleitner, Tayla Grauer, Paul Simon, Sara-Joy Bauer, Samuel Reisch, Karl Könnecke, Willi Könnecke, Muriel Baldus, Kilian Klemer

Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Weiter dran bleiben und nach den Ferien hoffentlich wieder richtig Gas geben!
ks
15. Juli 2020 
Absage des WJV-BJV-Sommercamps 2020
Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Hygienevorschriften und Trainingseinschränkungen muss das WJV-BJV-Sommercamp im September 2020 leider abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis. In 2021 wird das Sommercamp wieder wie gewohnt stattfinden.
ah
17. Juni 2020 
Das Training wird wieder aufgenommen! Bitte Ablauf beachten!
Wir freuen uns euch mitteilen zu dürfen, dass wir nach aktuellem Stand ab der KW 26 wieder unter besonderen Bedingungen ins Training einsteigen können.

Aus organisatorischen Gründen und aufgrund der Gruppengröße wird das Training allerdings zu veränderten Zeiten stattfinden. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger REGISTRIERUNG möglich. Zum Training muss man sich zur Koordination ANMELDEN.

Registrierung:
Schickt bitte, wenn ihr teilnehmen möchtet, eine EMAIL mit VORNAME, NACHNAME, ALTERSKLASSE und diesem ausgefüllten und unterschriebenen FORMULAR, bei Minderjährigen von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben, an training@judo-backnang.de.

NUR NACH DIESER REGISTRIERUNG IST GENERELL EINE TEILNAHME AM TRAINING MÖGLICH!
Ihr bekommt daraufhin eine Email mit folgenden Informationen zurück: (Spamordner beachten!)

- Anmeldungslink zum nächsten Training eurer Altersklasse
- Zugang zum Ablauf, welcher beachtet und eingehalten werden muss
- Dokument mit den notwenigen Informationen

Dieser organisatorische Aufwand ist notwendig, auch um faire Chancen auf die Trainingsteilnahme zu ermöglichen – aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Trainerteam
jh
16. April 2020 
Link zum Workout und Takeover mit Nationalkaderathletin Katharina Menz
Auf Sportdeutschland.tv findet morgen am Freitag, 17.4.20 um 18:00 Uhr ein Workout mit Katharina Menz statt, bei welchem ihr teilnehmen könnt.

Seid mit dabei, lasst es krachen und gebt Gas!! Anbei der Link zum Workout mit Katha.

Am selben Tag findet zudem ein Takeover auf Instagram statt. Hier könnt ihr einen Einblick in Katharinas Tagesablauf bekommen und ihr Fragen zum "Sportlerleben" als Hochleistungssportlerin und paralell dazu (Werks-)Studentin stellen.

Nutzt die Gelegenheit!!
jh
10. März 2020 
Mia Pfizenmayer holt Silber bei den SEM U15
Bei den süddeutschen Einzelmeisterschaften U15, der höchsten Meisterschaftsrunde in dieser Altersklasse, konnte sich Mia (-33 kg) die Vizemeisterschaft erkämpfen. Bereits im ersten Kampf zeigte Mia, dass an diesem Tag mit ihr zu rechnen ist. Gegen die bayerische Vizemeisterin Theresa Abold vom TSV München-Großhadern ging der Kampf in das Golden Score. Nachdem Mia bereits zuvor den Kampf bestimmt hatte, konnte Mia sich dann schließlich auch mit einer Hüfttechnik durchsetzen. Die nächsten Begegnungen konnte Mia nach kurzer Kampfzeit für sich entscheiden. Im Finale stand Mia nun erneut einer Münchnerin, Maya Toszegi, gegenüber, die an diesem Tag unbezwingbar war.
Damit belegte Mia einen hervorragenden 2. Platz

Ann-Jolie Bauer (-52 kg) konnte die Meisterschaft mit dem 5. Platz abschließen. Nach schnellen Siegen in ihren beiden Auftaktkämpfen stand Ann-Jolie im Halbfinale ihrer Dauerrivalin Coco Baur gegenüber. Nach gutem Griffkampf konnte die Backnangerin ihre Spezialtechnik durchbringen, was ihr die Führung mit einer kleinen Wertung brachte. Ann-Jolie konnte die tatktische Linie nicht weiter durchsetzen, so dass Coco ihre Techniken durchbringen konnte und somit ins Finale einzog. Im kleinen Finale stand Ann-Jolie wieder einer Württembergerin gegenüber. Gegen Marley Garland aus Sindelfingen fand Ann-Jolie erneut stark in den Kampf und konnte mit ihrem Griffkampf die Begegnung bestimmen. Je länger der Kampf dauerte, desto besser fand Marley zu ihrer Linie. Auch hier hatte die Backnangerin schließlich das Nachsehen und musste sich mit Platz 5 begnügen.

Bereits am Samstag standen die Jungs auf der Matte. Sowohl Youssef Moutaqui in der stark besetzten Gewichtsklasse -40 kg als auch Simon Munzinger -55 kg mussten jeweils zwei Niederlagen einstecken und konnten lediglich Erfahrung auf süddeutscher Ebene sammeln.

Jetzt heißt es im Training weiter dran bleiben!

ks
10. März 2020 
Absage BoT U15 in Backnang
Hallo zusammen,
die örtliche Gesundheitsbehörde hat sich gestern gegen eine Ausrichtung der Veranstaltung ausgesprochen.
Das BOT findet daher leider an diesem Wochenende aus gegebenem Anlass NICHT statt.
Grüßle aus Backnang Dojo
Alfred Holderle
ah
07. März 2020 
Deutsche Meisterschaften u21
Robin Angerer und Jonas Riener dürften heute bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren an den Start gehen.

Robin gewann seine Auftaktbegegnng mit einem schönen Seoi-Nage gegen seinen brandenburgischen Gegner Lukas Struppat. Im folgenden Kampf ging die Begegnung in die Verlängerung.Gegen den späteren Drittplatzierten verlor Robin nach 8:15min knapp mit Strafen. In der Trostrunde gewann der Backnanger die folgende Begegnung mit Haltegriff, ehe er gegen Kevin Abeltshauser vom TSV Abensberg ebenfalls durch Strafen verlor.

Jonas Riener ich konnte in der ersten Begegnung in Führung gehen, diese jedoch nicht bis zum Ende behaupten. In der Trostrunde hatte er in der Bodensituation Chancen den Kampf für sich zu entscheiden, musste aber gegen seinen Kontrahenten aus Bayern leider eine Niederlage hinnehmen.

Trotz allem für die beiden jungen Backnanger Kämpfer eine wichtige Erfahrung und nun besteht die Möglichkeit darauf aufzubauen!
jh
04. März 2020 
Dreimal Edelmetall in Belgien
Beim internationalen Judo Open in Bilzen konnte Tayla Grauer die Silbermedaille erkämpfen, Ben Pfizenmayer und Jonas Riener holten Gold.

Tayla Grauer (U18, -63 kg) durfte im ersten Kampf gegen die Belgierin und Lokalmatadorin Stella Mbah antreten. Tayla bestimmte den gesamten Kampf und war über die ganze Kampfzeit die Aktive. Leider wurde dieses nicht honoriert. Tayla Kam mit dem passiven Kampfstil der Gegnerin nicht zurecht, konnte diese aber auch nicht mit einer zu bewertenden Technik bezwingen. Im Golden Score verlor Tayla dann unglücklich nach 2:45 Min. Deutlich besser lief es dann im zweiten Kampf gegen Patience Ekundayo aus Großbritannien. Ein sehensewerter Wurf nach kurzer Kampfzeit brachte Talya den Sieg. Auch im dritten Kampf gegen Irene Marchi ebenfalls aus Großbritannien konnte Tayla erneut das Geschehen bestimmen und gewann durch Haltegriff. Nun hieß es erneut gegen eine belgische Gegnerin anzutreten. Diesmal ließ Talya nichts anbrennen und siegte erneut souverän durch Haltegriff.

Ben Pfizenmayer (U21, -66 kg) traf in seiner ersten Begegnung gegen den stark aufkämpfenden Harry Longheed aus Großbritannien. In einem spannenden Kampf dominierte Ben den Griffkampf. Eine Unachtsamkeit Pfizenmayers ermöglichte es Longheed einen Wurf anzusetzen, der damit mit einer Wertung in Führung ging. Ben kämpfte taktisch diszipliniert weiter, was ihm kurz vor Ende der Kampfzeit den Sieg durch eine dritte Bestrafung des Engländers brachte. Im zweiten Kampf gegen den ebenfalls stark auftretenden Eric Lara aus Belgien bestimmte Ben den Kampf erneut. Ben ließ dem Gegner keine Chance und konnte durch einen wunderschönen Fußwurf mit vollem Punkt vorzeitig gewinnen. Den nächsten Gegner, ebenfalls aus Belgien besiegte Ben mit einem Haltegriff.

Jonas Riener (U21, -73 kg) durfte gleich zu Beginn gegen den bis dahin stark kämpfenden Roan Billet aus Beglien antreten. Jonas startete äußerst konzentriert in das Turnier. Auch Jonas konnte seinem Gegner seinen Griff aufzwingen und gewann souverän durch Haltegriff. Tatktisch gut eingestellt ging Jonas in seine nächste Begegnung. So konnte Jonas einen Angriffsversuch des Belgiers ausnutzen und diesen mit einem Körperwurf, der mit einem vollen Punkt bewertet wurde, werfen und den Kampf vorzeitig für sich entscheiden. Die beiden nächsten Begegnungen gegen Steve Lee aus Großbritannien und Brian Mbah aus Belgien gewann Jonas durch Aufgabe der Gegner.

Alle drei Backnanger Judoka zeigten tolle Leistungen und konnten wertvolle internationale Erfahrung sammeln.

Weiter so!
ks
01. März 2020 
Sara-Joy kämpft bei den Deutschen Mwisterschaften der u18
In Leipizg, der Landeshauptstadt Sachsens, durfte Sara-Joy Baier in der Gewichtsklasse bis 57kg bei ihren ERSTEN Deutschen Meisterschaften an den Start gehen. Die Backnangerin müsste in ihrem ersten Kampf eine Niederlage hinnehmen. Die geriet zu Beginn des Kampfes in Rückstand, versuchte dann sich heranzukämpfen und könnte ausgleichen. Mit zwei Bwstrafungen im Nacken müsste Sara-Joy angreifen und würde leider gekontert.
In der Trostrunde könnte die junge TSG-Kämpferin gegen ihre bayrische Gegnerin lange mithalten, hatte Chancen zu Punkten, ehe sie Uchi-Mata geworfen wurde und aus dem Wettbewerb ausschied.

Weiter fleißig trainieren, Sara-Joy!
jh
21. Februar 2020 
Katharina Menz belegt Platz 5 beim Grand Slam in Düsseldorf
Mit 2 Backnanger Kämpferinnen war die TSG beim prestigeträchtigen und international renommierten Grand Slam in Düsseldorf vertreten.

Katharina Menz konnte nach einem Freilos die aserbaisdanische Kämpferin besiegen und sich im Achtelfinale gegen ihre vietnamesische Gegnerin durchsetzen. Im Poolfinale gewann sie gegen die Marokkanerin Chakir taktisch gut. Das Halbfinale gegen ihre französische Konkurrentin war lange Zeit ausgeglichen. Erst im Golden Score fiel die entscheidende Wertung für die Französin und leider gegen die Backnangerin. In einem weiteren sehr engen Kampf um die Bronzemedaille, welcher sehr taktisch geführt wurde, gelang es der russischen Gegnerin von Katharina sie über Strafen zu bezwingen.

Trotzdem Gratulation zum fünften Platz in Düsseldorf und dem Erreichen der Endrunde.

Helena Grau war zum zweiten Mal beim Grand Slam in Düsseldorf am Start. Sie bekam es in ihrer ersten Begegnung mit der späteren Siebtpatzierten aus Italien zu tun. Auch hier fiel die Entscheidung erst kurz vor Schluss, in welchem sich Helena leider geschlagen geben musste.

Weiter Gas geben, ihr zwei! Auf geht's!
jh
18. Februar 2020 
Gold und Platz 5 bei den Nordwürttembergischen Mannschaftsmeisterschaften U12
Vor heimischem Publikum konnte der Backnanger Judonachwuchs tolles Judo zeigen. Die Mädchen konnten erneut den Meistertitel erkämpfen. Auch die Jungs zeigten, dass mit ihnen zu rechnen ist. Leider hatten sie etwas Pech und mussten sich mit dem undankbaren 5. Platz zufrieden geben. Beide Mannschaften haben sich zu den württembergischen Meisterschaften qualifiziert.

In der ersten Begegnung im Pool B gewannen die Mädels deutlich mit 5:1 gegen die Judoschule Roman Baur. Bouthayna, Riana, Anna, Emilia und Paula holten die Punkte.

Die nächste Begegnung gegen die KG Besigheim/Ilsfeld endete zunächste 3:3. Da ein Sieger bestimmt werden musste, wurden drei Gewichtsklassen ausgelost, die den Gewinner auskämpfen sollten. Leider hatten die Backnanger etwas Lospech und verloren in der Verlängerung. Die Punkte holten Anna, Riana und Emilia.

Auf Grund der besseren Unterbewertung zogen die Murrtälerinnen als Gruppensieger in das Halbfinale ein. Gegen die KG Esslingen/Fellbach konnten Bouthayna, Riana, Anna und Paula die Punkte zum 4:3 holen.

Im Finale ging es erneut gegen die Judoschule Roman Baur. Erneut ließen die Backnangerinnen nichts anbrennen und siegten souverän 5:1. Die Punkte holten Bouthayna, Riana, Anna, Paula, Emilia.

Auch die Jungs konnten den ersten Kampf gegen die Sportschule West mit 4:2 gewinnen. Nikita, Eddie, Hannes, Bastie holten die Punkte.

Gegen den TSV Schwieberdingen mussten die Backnanger auf Grund individueller Fehler ein 2:4 hinnehmen. Jonas und Eddie holten die Punkte.

Die darauf folgende Ansprache des Trainers konnten die Jungs sehr gut umsätzen. So konnten der SV Fellbach deutlich 5:2 bewzungen werden. Nikita, Jonas, Karim, Eddie und Hannes gewannen ihre Kämpfe.

Auch die nächsten Begegnung gegen die KG Heubach/Aalen konnte der backnanger Nachwuchs mit 4:3 bewingen. Nikita, Jonas, Eddie, Eddie holten die Punkte.

Im Kampf um Platz drei stand die TSG der Judoschule Roman Baur gegenüber. Nikita, Jan und Eddie konnte ihre Kämpfe gewinnen. Somit stand es 3:3. Auch hier hatte die Mannschaft kein Losglück. Am ende ging der dritte Platz an die Judoschule.

Es kämpften:
Virpie Zerrweck, Bouthayna Moutaqui, Lusie Welte, Rebekka Hehl, Anna Behl, Emilia Behl, Paula Burmeister, Riana Kasper, Konstanze Knupfer

Eddie Bauer, Bastian Birk, Karim Scheppat, Jan Richert, Leo Pfizenmayer, Lukas Kieser, Jonas Obermann, Nikita Deder, Hannes Munzinger

Gratulation an beide Mannschaften!!! Weiter So und viel Erfolg bei den Württembergischen!

ks
16. Februar 2020 
Helena Grau startet beim WorldCup in Bratislava
Mit der Nationalmannschaft und unter den Augen von Bundestrainer Lorenz Trautmann durfte die junge Backnangerin Helena Grau im slowakischen Bratislava an den Start gehen.

Ihre Auftaktbegegnung gestaltet sie sie sehr gut gegen die für Backnang in der Bundesliga starten der Mara Kraft aus Österreich. Helena führte bereits mit zwei Strafen, ehe sie im Golden Score leider eine Wertung gegen sich hinnehmen musste und in Runde eins ausschied.

Helena, weiter fleißig dran bleiben und Gas geben!
jh
16. Februar 2020 
Süddeutsche Einzelmeisterschaften der u18 und u21
Die süddeutschen Meisterschaften der U18 und U21 fanden an diesem Wochenende in Pforzheim statt. An der gut ausgerichteten Meisterschaft nahmen sechs Backnanger teil.

Bei der U18 starte Lea Deininger bis 48 kg. Sie konnte eine Begegnung für sich entscheiden, unterlag dann jedoch zweimal und schied aus dem Wettbewerb aus.

Bis 57kg starte in ihrem 1. U18- Jahr Sara- Joy Bauer. Sie kämpfte sich bis ins Halbfinale. Unterlag dort jedoch ihrer Bayerischen Kontrahenten. Im Kampf um Platz 3 hatte sie ebenfalls noch einmal das Nachsehen, sodass sie sich mit dem undankbaren fünften Platz begnügen musste.

Tayla Grauer startete in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Sie ging beherzt zu Werke,konnte jedoch ihre Auftaktbegegnung gegen Jasmin Lochen vom TSV Abensberg nicht für sich entscheiden. In der Trostrunde gewann die junge Kämpferin der TSG alle ihre Kämpfe vorzeitig, ehe sie wieder gegen Lochen aus Abensberg das Nachsehen um Platz 3 hatte.

Am Sonntag startete Robin Angerer bis 66 kg bei den Junioren. Er gewann nach einem Freilos das Viertelfinale gegen Jerome Bechtold aus Karlsruhe. Im Halbfinale konnte er Kevin Abeltshauser vom TSV Abensberg mit einer tollen Abtauchtechnik bezwingen. Im Finale unterlag er im Golden Score gegen Tristan Kuhlmann. Er hat sich auf die Deutschen Meisterschaften, welche in Frankfurt/ Oder stattfinden, qualifiziert und kann sich nun konzentriert darauf vorbereiten.

Jonas Riner und Ben Pfitzenmeier zeigten sehr gute Kämpfe. Sie gewannen je 2 Kämpfe, unterlagen dann jedoch jeweils in den Kämpfen um Platz 3.

Fleißig dran bleiben und weitermachen! Dann liegt noch mehr drin!
jh
11. Februar 2020 
Württembergische Meisterschaften der U15
In Heubach fanden die Württembergischen Meisterschaften U15 und U18 statt.

Vize Meister wurde Jan Huschidarian -31 kg nach einer deutlichen Leistungssteigung zum Jahresauftaktturnier in Tübingen. Tolle Techniken und ein sehenswerter Schulterwurf sicherten Jan die Silbermedaille. Leider ist diese leichteste Gewichtsklasse nicht auf den Süddeutschen Meisterschaften startberechtigt.

Ann-Jolie Bauer konnte sich den 3. Platz und somit die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften erkämpfen. Nach schnellen Siegen mit sehenswerten Würfen fand Ann-Jolie im Halbfinale gegen die spätere Meisterin Marley Garland kein Mittel und musste sich geschlagen geben.

Ebenfalls Bronze sicherte sich Simon Munzinger -55 kg in überzeugender Weise. Äußerst konzentriert und mit starkem Griffkampf konnte Simon seinen Trainingsfleiß in eine Medaille ummünzen. Damit qualifizierte sich auch Simon auf die Süddeutschen Meisterschaften.

Auch Youssef Moutaqui (-40 kg) konnte die Bronzemedaille erkämpfen. Obwohl Youssef weit weniger Wettkampferfahrung als die Konkurrenz vorzuweisen hat, gewann er seine Kämpfe in beeindruckender Weise. Eine verdiente Medaille und die Quali zu den Süddeutschen.

Mia Pfizenmayer konnte krankheitsbedingt nicht starten, wurde aber auf die Süddeutschen gesetzt.

5. Platz Kai Lange (-40 kg)
7. Platz Tobias Mahne (+66 kg), Aaron Ade (-55 kg, Jule Simon (-48 kg), Kilian Klemer (-40 kg)

Erfahrung sammelten:
Sara Heissenberger (-48 kg), Willi Könnecke (-55 kg), Karl Könnecke (-43 kg), Luis Gellert (-43 kg), Liron Bäßler (-40kg), Lucas Heissenberger (-37 kg)
ks
11. Februar 2020 
Sara-Joy Bauer Württembergische Meisterin U18, Bronze Für Grauer und Deininger
In Heubach fanden dieses Jahr die Württembergischen Einzelmeisterschaften U15 und U18 statt.
Den Titel konnte sich Sara-Joy Bauer (-57 kg)in ihrer neuen Altersklasse U18 erkämpfen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand Sara-Joy immer besser ins Turnier und konnte alle Kämpfe souverän für sich entscheiden.

Bronze ging an Tayla Grauer (-63 kg). Nach einem hart geführten Kampf musste sich Tayla im Poolfinale der späteren Meisterin Selina Bozkurt geschlagen geben. Im Halbfinale verlor Tayla nach einer unglücklichen Entscheidung, nach dem der Kampf durch den Kampfrichter eigentlich schon unterbrochen wurde. Bei dieser starken Konkurrenz ist der Gewinn der Bronzemedaille ein respektabler Erfolg!

In der Gewichtsklasse -48 kg konnte sich Lea Deininger ebenfalls die Bronzemedaille sichern. Im Training weiter dran bleiben!

Somit qualizierten sich alle Backnanger Kämpferinnen zu den Süddeutschen Meisterschaften.

Samuel Reisch kam in der sehr stark besetzten Gewichtsklasse -55 kg auf einen 7. Platz. Verletzungsbedingt leicht angeschlagen konnte Samuel sein Können dennoch aufblitzen lassen. Leider reichte es an diesem Tag nicht für die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften.

In der Gewichtsklasse -66 kg konnte Paul Simon eine deutliche Steigerung in seinem Standkampf vorzeigen. Gewohnt stark im Bodenkampf, konnte er leider nicht an die guten Ergebnisse aus der letzhjährigen Alterklasse U15 anknüpfen und schied aus dem Turnier vorzeitig aus.
ks
09. Februar 2020 
Bezirksmannschaftsmeisterschaften u12 in Backnang
Bei den heutigen Bezirksmannschaftsmeisterschaften traten bei den Mädchen 4 und den Jungs 5 Mannschaften gegeneinander an. In spannenden Begegnungen zeigten die jungen KämpferInnen ihr Können und lieferten sich spannendene und enge Begegnungen.

Bei den Mädchen siegte die TSG Backnang, vor der Mannschaft des JC Kano Heilbronns und des Judozentrum Heubachs.

Die Jungen der TSG kamen auf den 2. Platz hinter dem neuen Bezirksmannschaftsmeister JC Bietigheim. Den 3. Platz belegte die KG JZ Heubach/ PSV Aalen vor dem JC Kano Heilbronn.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfog auf den Nordwürttembergischen Mannschaftsmeisterschaften, welche kommende Woche ebenfalls wieder in der Backnanger Mörikesporthalle ausgerichtet werden.

Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern, dem gesamten Trainerteam, allen teilnehmenden Vereinen und Sportlern und dem sportlichen Leiter Dieter Enchelmaier.
jh
02. Februar 2020 
Ben Pfizenmayer wird Baden-Württembischer Vizemeister
Ben Pfizenmayer und Jonas Riener traten heute bei den offenen baden-württembergischen Meisterschaften im badischen Hockenheim an.

Ben Pfizenmayer gewann seine Auftaktbegegnng gegen Marc Laurich vom SV Fellbach mit einer tollen Fußtechnik. Die 2.Begegnung gewann er mit einem sehenswerten Wurf, ehe er Paul Goldner vom KSV Esslingen im Boden bezwingen konnte. Gegen Niklas Rempel würde dem 60Kilo-Kämpfer eine Fußtechnik zum Verhängnis, so dass er sich über die Silbermedaille freuen konnte.

Jonas Riener verlor seine Begegnung gegen Catalin Postica aus Freiburg. In der Trostrunde gewann er die folgenden Begegnung mit einer schönen Wurftechnik. In der darauffolgenden Begegnungen wurde da Backnanger leider disqualifiziert. Trotzalledem konnte er sich mit einem siebten Platz auf dieser Deutschen Meisterschaften, welche in zwei Wochen in Pforzheim stattfinden, qualifizieren.
jh
26. Januar 2020 
Helena Grau wird DEUTSCHE MEISTERIN der Frauen
Auf die vom WJV in der Stuttgarter Scharrena ausgetragenen Deutschen Meisterschaften qualifizierten sich für die TSG Backnang mit Helena Grau(48), Chiara Serra(52), Robin Angerer(66) und Leon Maier(81) vier KämpferInnen.

Am ersten Tag kämpften Helena Grau und Robin Angerer. Sehr konzentriert gingen beide ans Werk und gewannen ihre Auftaktbegegnungen. Helena gewann im darauffolgenden Kampf gegen die Potsdamerin Maksin und siegte auch im darauffolgenden Halbfinale gegen Sarah Ischt. Fokussiert ging die Backnangerin im Finale gegen Jessica Lindner in den Kampf und gab die Führung nicht mehr aus der Hand!

GRATULATION, HELENA, ZUM DEUTSCHEN MEISTER TITEL!!

Robin Angerer konnte nach dem Auftaktsieg gegen Nils Bendgerodt die folgende Begegnung gegen Leon Cedric Philipp nicht für sich entscheiden. Gegen Tristan Kuhlmann aus Bayern gestaltete der Backnanger den Kampf sehr ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Letztendlich hatte der als jüngster Jahgang startende Backnanger das Nachsehen, aber bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften der Aktiven viel Erfahrung gewonnen.

Leon Maier startete am 2. Tag ins Geschehen gegen Max Bazak. Der Bundesligakämpfer suchte seine Chancen, brachte seinen Gegner ins Wackeln, doch eine Unaufmerksamkeit am Boden brachte für ihn leider das Aus in Runde 1.

Chiara Serra konnte leider krankheitsbedingt nicht antreten. Wir wünschen gute Besserung!!

Vielen lieben Dank an die zahlreichen Anfeuerungsrufen an beiden Tagen!!
jh
21. Januar 2020 
3 Gold, 2 Silber, 6 Bronze beim Attempto Turnier U12 und U15
Beim traditionellen Jahreseinstiegsturnier in Tübingen konnten 27 Backnanger Judoka die neuen Wettkampfregeln unter Turnierbedingungen anwenden.
Die Routiners in der Altersklasse U12 zeigten ihr Können und belegten Platzierungen. Eddi Bauer konnte sich als jüngster Jahrgang auf anhieb die erste Goldmedaille in der neuen Altersklasse sichern.

Auch Mia Pfizenmayer konnte in ihrem ersten Jahr U15 gleich die Goldmedaille erkämpfen. Ebenfalls als jüngster Jahrgang U15 gelang Kai Lange der Sprung aufs Treppchen. Die weiteren Platzierungen erkämpften die Routiniers der U15. Lucas, Maximilian und Jonas konnten sich trotz guter Kämpfe nicht gegen die ätere Konkurrenz durchsetzen.


Die Ergebnisse der U12

Gold: Riana Kasper (-48kg), Eddi Bauer (-26kg)

Silber: Lia-Patrizia Lamparski (-37kg)

Bronze: Anna Behl (-33kg), Hannes Munzinger (-43kg)

7.Platz: Nikita Deder (-40kg)

Erfahrung sammelten: Emilia Behl (-33kg), Rebekka Hehl (-33kg), Jan Riechert (-34kg), Karim Scheppat (-31kg)


Ergebnisse U15

Gold: Mia Pfizenmayer (-36 kg)

Silber: Lennert Weste (-66kg)

Bronze: Ann-Jolie Bauer (-52kg), Kai Lange (-40kg), Tobias Mahne (+66kg), Simon Munzinger (-55kg)

5. Platz: Klara Frey (-48kg), Jule Simon (-48kg), Kilian Klemer (-40kg), Youssef Moutaqui (-40kg)

7.Platz: Sara Heissenberger (-48kg)

Erfahrung sammelten: Jonas Hehl (-37kg), Maximilian Lucantoni (-43kg), Lucas Heissenberger (-40kg), Mark Federau (-50kg), Karl Könnecke (-43 kg), Willi Könnecke (-46kg)

Glückwunsch an alle KämpferInnen!!! Weiter dran bleiben und fleißig trainieren!
ks