Aktuelle Termine:
17. November 2019: KYU Lehrgang württembergischer Judoverband Referent Christoph Nesper
24. November 2019: DAN-Prüfung
 
News
Stand: 12. November 2019
12. November 2019 
Drei Baden-Württembergische Meister U13
Gutes Abschneiden der Nachwuchsjudoka der TSG Backnang bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften U13 in Pforzheim.

Neben den drei Meistertiteln von Mia Pfizenmayer, Jan Huschidarian und Kai Lange konnten Ann-Jolie Bauer und Tobias Mahne die Bronzemedaille erkämpfen. Ergänzt wird das gute Ergebnis durch die fünften Plätze von Jule Simon und Willi Könnecke. Karl Könnecke und Youssef Moutaqui konnten jeweils zwei Kämpfe für sich entscheiden.

Meister:
Mia Pfizenmayer -33 kg
Jan Huschidarian -28 kg
Kai Lange -40 kg

3. Platz
Ann-Jolie Bauer -52 kg
Tobias Mahne +66 kg

5. Platz
Jule Simon -44 Kg
Willi Könnecke -50 kg

Erfahrung sammelten:
Karl Könnecke (-43 kg), Youssef Moutaqui (-37 kg), Luis Gellert (-43 kg)
ks
11. November 2019 
Backnang ist DEUTSCHER VIZEMEISTER!!
Backnangs Bundesligafrauenmannschaft ist erneut bis ins Finale der Endrunde der 1. Bundesliga vorgedrungen und konnte die Silbermedaille gewinnen!

Nach einer 14:0 Auftaktbegegnung im Viertelfinale gegen den JC 71 Düsseldorf traten die Murrtälerinnen gegen den ausrichtenden Titelapsiranten JC Wiesbaden an. Nach 14 Begegnungen und einem 3:4 Rückstand, stand es am Ende des 2. Durchgangs 7:7 unentschieden. In den Stichkämpfen konnte Eigengewächs Katharina Menz punkten, gegen die starke für Wiesbaden startende Portugisin Nunes fand Jasmin Delorme kein Mittel. Es war an Lubjana Piovesana den entscheidenden Punkt zu holen - und sie schaffte dies! Backnang war im Finale.

Gegen die Kämpferinnen des JSV Speyers kämpften sich die Backnangerinnen mit Alina Böhm, Chiara Serra, Sanne van Dijke und Caroline Fritze nach einem 6:3 Rückstand auf ein fulminantes 7:6 heran. Leider konnten sie die Entscheidung nicht erzwingen und unterlagen letztendlich mit 7:7 in der Unterbewertung 64:70 denkbar knapp!

Gratulation von Backnanger Seite an den JSV Speyer zum Titelgewinn!

Ein dickes Lob und einen Deutschen Vizemeister gewonnen haben unsere Mädels, welche sich nach all den Reisestrapazen, Wettkämpfen und Wettkampfhöhepunkten der letzten Wochen, stark präsentiert und gefightet haben!!!

Ein dicker Dank von der ganzen Mannschaft und der Vereinsleitung geht an alle helfenden Hände, Mitorganisatoren, Physiotherapeuten, der Stadt Backnang, allen Unterstützern, Gönnern und Sponsoren!! Euch allen gehört ein Teil der Medaille und des gemeinsam erreichten Erfolgs! VIELEN DANK!!

48 Katharina Menz, Helena Grau; 52 Nathalie Rouvière, Chiara Serra, Greta Hoyzcek; 57 Ines Beischmidt, Amelie Stoll, Caroline Fritze; 63 Mirjam Wirth, Lubjana Piovesana; 70 Martyna Trajdos, Anne Lisewski, Sanne van Dijke, Antoinette Hennink, Alina Böhm, Sarah Mäkelburg, Sarah Mehlau; 78 Luise Malzahn, Lisa Dollinger, Raffaela Igl; +78 Jasmin Delorme, Tanja Hehr
jh
02. November 2019 
Katharina Menz 3. bei den Oceanian Open in Australien
Zusammen mit LT Mirko Grosche konnte Katahrina im australischen Perth nach den Medaillen greifen und sich Bronze sichern. Die Backnangerin sammelte somit weitere wichtige Weltranglistenpunkte auf dem Weg zur Olympiade in Tokio 2020.

Nach einem Freilos besiegte die Backnangerin Anne Suzuki aus den USA. Im darauffolgenden Kampf sicherte sie sich den Poolsieg gegen die Italienerin Francesca Milani. Im Halbfinale traf Katharina gegen Maria Siderot aus Portugal gegen welche sie leider unterlag.
In einem taktisch geführten kleinen Finale hatte die Murrtälerin die Nase vor und konnte die italienische Gegnerin Francesca Giorda besiegen.

Weiter so, Katha, Gas geben!! Wir freuen uns mit dir!
jh
27. Oktober 2019 
Valentin Molinari, Robin Angerer und Leon Maier bei den Deutschen Pokalmeisterschaften
Im pfälzischen Frankenthal gingen die 3 Backnanger Bundesligakämpfer bei den Deutschen Pokalmeisterschaften an den Start und lieferten sich heiße Duelle.

Robin Angerer, -66kg startend, gewann seine beiden Hauptrundenbegegnungen souverän und taktisch clever kämpfend. Der spätere Gewinner Fabio Fischer erwischte Robin allerdings nach einem Angriff des Backnangers und konnte ihn bezwingen. In der Trostrunde lieferte sich der u18-Kämpfer einen ausgeglichen Kampf mit Stefan Bantle vom Erstligisten JSV Speyer. Nach 2 Strafen für beide Kämpfer bekam leider der Backnanger Kämpfer die 3 Strafe. Robin belegte einen guten 9. Platz, auf welchen sich aufbauen lässt.

Leon Maier konnte bis 81 kg ebenfalls 2x punkten. Er verlor leider die anschließenden beiden Begegnungen. Das Ergebnis zeigt die gute Kampfleistung des Backnangers leider nicht, welcher wie Robin Platz 9 belegte.

Valentin Molinari kam leider nicht richtig in den Wettkampftag hinein. Er hatte gegen Liam Hermann aus Schleswig-Holstein gute Aktionen zu verbuchen, welche ihm leider nicht zum Sieg verhelfen konnten. In der Trostrundenbegegnung kam er mit dem Badener Philipp Geimer nicht zurecht und schied leider aus.

Weiter dranbleiben und Gas geben, Jungs!
jh
25. Oktober 2019 
Katharina Menz holt Bronze beim Grand Slam in Abu Dhabi
Neben Paris, Düsseldorf, Ekaterinburg, Baku, Brasilia und Oskaka zählt der Grand Slam in Abu Dhabi zu einem der prestigeträchtigen Judoturnier der Welt.

Umso mehr freuen wir uns mit Katharina, dass sie sich nach dem 5.Platz in Brasilia die erarbeitete Bronzemedaille sichern konnte.

Sie kämpfte sich mit Siegen gegen die Inderin Likmabam und die Chinesin Xiong ins Poolfinale. Hier traf sie auf die Weltmeristerin von 2018 und 2019 Daria Bilodid (UKR)gegen welche sie leider mit einem Armhebel unterlag.

In der Trostrunde setzte sich Katharina gegen die starke Französin Clement durch und konnte sich im Kampf um Bronze gegen die Spanierin Laura Martinez Abelenda Edelmetall sichern!

Gratulation und starke Leistung, Katha!! Weiter dranbleiben und Gas geben!!
jh
22. Oktober 2019 
Württembergische Einzelmeisterschaften U12 - Titel für Jule Simon
Gold-Silber-3faches Bronze, dazu 2 mal Platz 5.

So lautet die gelungene Ausbeute des backnanger Nachwuchses.
Jule Simon konnte sich in der Gewichtsklasse -44 kg den Titel erkämpfen. Souverän und zu keiner Zeit ernsthaft in Gefahr, konnte Jule durch starke Aktionen im Bodenkampf und durch variable links-rechts Wurfkombinationen ihre Konkurrentinnen allesamt bezwingen. Damit geht der Titel nach fünf überzeugend gewonnen Kämpfen verdient an Jule!

In der Gewichtsklasse bis 30 kg konnten Anna Behl und Mia Pfizenmayer die Bronzemedaillen erkämpfen. Beide Murrtälerinnen konnten sich bis ins Halbfinale vorkämpfen. An diesem Tag erwiesen sich dort die Gegnerinnen leider als unbezwingbar. Dennoch konnten sich die beiden über ein verdient gewonnenes Bronze freuen.
Ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 30 kg startete Rebekka Hehl. Rebekka konnte in dieser Gewichtsklasse den 5. Platz erkämpfen.

Vize-Meister wurde Kai Lange -40 kg. Kai konnte sich unangefochten bis ins Finale vorkämpfen. Dort traf er auf seinen Dauerrivalen Kunkel aus Steinheim. Nach hartem Kampf musste sich Kai leider geschlagen geben. Eine verdient gewonnene Silbermedaille für Kai!
In der gleichen Gewichtsklasse konnte sich Maximilian Lucantoni druch sehenswerte Wurftechniken ebenfalls bis ins Halbfinale vorkämpfen. Dort trag er auf den späteren Meister. Gegen diesen fand der Backnanger nicht in seinen Kampf. Im Kampf um Platz drei konnte Maximilian erneut auftrumpfen und sicherte sich die Bronzemedaille.
Auch Hannes Munzinger startete in dieser Gewichtsklasse. Als jüngster Jahrgang konnte er sich auf einen beachtenswerten 9. Platz vorkämpfen.

Luis Gellert -43 kg und konnte sich gegen die starke Konkurrenz behaupten. Nachdem er seinen ersten Kampf verloren hatte, konnte Luis sich über den langen Weg durch die Trostrunde bis ins kleine Finale vorkämpfen. Hier musste Luis den vielen Vorkämpfen Tribut zollen und musste sich nach aufopferungsvollem Kampf geschlagen geben. Bei der starken Konkurrenz ist der 5. Platz dennoch ein sehr respektabler Erfolg.

Jonas Hehl und Jonas Obermann starteten beide -34 kg. An diesem Tag fanden beide Backnanger nicht in das Turnier und mussten sich unglücklich geschlagen geben.

Die Ergebnisse:
1. Platz: Jule Simon
2. Platz: Kai Lange
3. Platz: Anna Behl, Mia Pfizenmayer, Maximilian Lucantoni
5. Platz: Rebekka Hehl, Luis Gellert
9. Platz: Hannes Munzinger
Erfahrung sammelten: Jonas Hehl und Jonas Obermann

Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch!!! Weiter dran bleiben und nach vorne schauen!
ks
15. Oktober 2019 
2 Titel bei den Baden Württembergischen Einzelmeisterschaft U15
Zwei mal Gold, einmal Bronze, 4 mal Platz 7

Insgesamt 13 backnanger Judoka stellten sich bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Konkurrenz.

Ann-Jolie Bauer konnte vier Kämpfe mit effektiven Kombinationen für sich entscheiden und zog somit ins Finale ein. Im Finale stand sie ihrer ewigen Konkurrentin Coco Baur gegenüber. Nach kurzem Kampf konnte Ann-Jolie einen Fehler der Gegnerin mit einer traumhaften Außensichel für sich nutzen. Damit geht der Titel an Ann-Jolie Bauer, die als jüngster Jahrgang bei dieser Meisterschaft startete.
In der für sie neuen Gewichtsklasse -57 kg konnte Sara-Joy Bauer überzeugen. Ihre Vorrundenkämpfe konnte sie alle mit sehenswerten Würfen gewinnen. Dabei benötigte sie bei keinem ihrer Kämpfe länger als eine Minute. Auch das Finale gestaltete Sara-Joy sehr kurz. Gut auf ihre badische Gegnerin eingestellt, konnte Sara-Joy den Griffkampf für sich entscheiden und erneut mit ihrer Spezialtechnik punkten. Gold und ein weiterer Titel für Sara-Joy Bauer!
Bei den männlichen Judoka aus Backnang lief es an diesem Tag nicht ganz so gut. Youssef Moutaqui konnte sich nach aufopferungsvollen Kämpfen über die Bronzemedaille freuen. Samuel Reisch konnte nicht zur Gänze an seine Trainingsleistung anknüpfen. Mit einer Niederlage und drei souveränen Siegen zog Samuel ins kleine Finale ein. Im Kampf um Platz drei konnte Samuel seine Techniken nicht durchbringen und wurde am Ende mit dem fünften Platz belohnt. Insgesamt zeigten alle Backnanger, dass sie auf dieser Meisterschaft mithalten konnten. Viele der zum Teil noch recht jungen Judoka können im nächsten Jahr nochmals in der Altersklasse U15 ihr Können unter Beweis stellen.

Die Platzierungen:

1. Platz
Ann-Jolie Bauer, -48 kg
Sara-Joy Bauer, -57 kg

3. Platz
Youssef Moutaqui, -37 kg

5. Platz
Samuel Reisch

7. Platz
Sara Heissenberger, -44 kg
Kilian Klemer, -40 kg
Lennert Weste, -66 kg
Paul Simon, -66 kg

Erfahrung sammelten: Liron Bäßler, Karl Könnecke, Willi Könnecke, Aaron Ade, Marc Federau, Nicolas Haan.

Allen Judoka herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen! Weiter dran bleiben und hart trainieren!



ks
08. Oktober 2019 
Nordwürttemberische Einzelmeisterschaft U12 und Mannschaftsmeisterschaft U10
13 Backnanger Judoka starteten bei der NWEM U12, sensationelle 12 MurrtälerInnen konnten sich die Qualifikation zu den Württembergischen EM erkämpfen.

Die Backnanger U10 Nachwuchsmannschaft der Mädchen konnte sich die Bronzemedaille erkämpfen. Nach knappen Niederlagen gegen den KSV Esslingen, JZ Heubach und JS Roman Baur konnte gegen den JC Bietigheim gewonnen werden. Die noch junge und mit zumeist noch unerfahrenen Kämpferinnen besetzte backnanger Mannschaft schlug sich wacker und konnte mit einer achtbaren Leistung aufwarten.

Die Ergebnisse der U12

Vize-Meister wurden:

Mia Pfizenmayer -30 kg
Riana Kasper - 48 kg
Kai Lange -40 kg

Bronze ging an:

Anna Behl -30 kg
Jule Simon -44 kg
Jonas Hehl - 34 kg
Maximilian Lucantoni -40kg

5. Plätze belegten:

Rebekka Hehl -30 kg
Emilia Behl -33 kg

7. Plätze belegten:

Jonas Obermann -34 kg
Hannes Munzinger -40 kg

9. Platz belegte:

Nikita Deder -34 kg

Glückunsch an die respektable Leistung!
Allen qualifizierten Judoka viel Erfolg bei den Württembergischen!


ks
06. Oktober 2019 
Katharina Menz 5. beim Grand Slam in Brasilia
Im brasilianischen Brasilia fand erstmals der Grand Slam der IJF World Tour statt. Mit am Start war Katharina Menz von der TSG Backnang.

Die Murrtälerin konnte sich nach Siegen über die Chilenin Vargas Ley und die starke Spanierin Martinez Abelenda ins Poolfinale kämpfen. Eine Niederlage in einem spannenden, ausgeglichenen Halbfinale gegen die Portugiesin Costa brachte sie in das kleine Finale, welches sie gegen die Israelin Rishony leider knapp verlor.

Weiter dranbleiben, Katha!!
jh
02. Oktober 2019 
Baden Württembergische Einzelmeisterschaften Frauen und Männer
3. Plätze für Robin Angerer und Valentin Molinari
5. Plätze für Leon Maier und Jonas Riener
7. Platz für Nadine Deininger

Valentin Molinari konnte sich in der Gewichtsklasse -60 kg sich gegen Jakob Wilhelm aus Cannstatt und Domenik Greis aus Karlsuhe mit jeweils sehenswerten Techniken durchsetzen. Gegen den Heitersheimer Philipp Geimer konnte Valentin seine starken Techniken nicht durchbringen und verlor unglücklich. Auch gegen den späteren Meister Paul Seebach konnte Valentin sich nicht durchsetzen. Mit zwei verdienten Siegen erkämpfte sich Valentin dennoch den 3. Platz und damit die Qualifikation zu den Deutschen Pokalmeisterschaften.

In der Gewichtsklasse -66 Kg ging Robin Angerer als jüngster Teilnehmer an den Start. In dieser sehr stark besetzten Gewichtsklasse konnte Robin sich bis ins Halbfinale vorkämpfen und traf dort auf den Bundesligakonkurrenten und späteren Meister Jan Mollet. Wie schon im letzten Bundesligaheimkampf lieferten sich die beiden einen intensiven Kampf. Gut auf seinen Gegner eingestellt, konnte Robin diesesmal den Kampf deutlich besser kontrollieren und nahm diesem eine Wertung ab. Trotz guter Taktik konnte Jan Mollet zwei Wertungen erzielen und zog damit ins Finale ein. Nach einem Sieg gegen den ebenfalls für Backnang in der Bundesliga kämpfenden Stefan Herz ging es für Robin nun um Platz drei. Wie schon in der Hauptrunde, traf Robin auf den Bundesligakonkurrenten Sascha Kirschen. Auch den zweiten Kampf gegen Sascha am selben Tag konnte Robin dominieren und deutlich für sich entscheiden. Somit ist auch Robin zu den deutschen Pokalmeisterschaften qualifiziert.

Der ebenfalls noch junge Backnanger Jonas Riener startete in der Gewichtsklasse -73 kg. Jonas konnte sich mit sehenswertem Judo auch bis ins Halbfinale vorkämpfen. Hier unterlag er dann gegen seinen Teamkollegen aus der Bundesliga, Raphael Plato. Im Anschließenden Kampf um Platz 3 fand Jonas zunächst gut in den Kampf. Nach einer kleinen Unachtsamkeit konnte ihn sein Gegner überraschen, sodass Jonas einen respektablen 5. Platz erkämpfte.

Auch Leon Maier (81 kg) konnte sich in der für ihn noch neuen Gewichtsklasse bis ins Halbfinale vorkämpfen. Hier kam es zu einem Duell unter Teamkollegen gegen Tobias Wirth. Nach 12 Minuten Kampfzeit, in der beide sich nichts schenkten, erwischte Tobias Leon mit einer Beintechnik. Im Anschließenden Kampf um Platz 3 musste Leon den Anstrengungen des Halbfinales Tribut zollen und verlor auch diesen Kampf. Leon beendete die Meisterschaft mit einem beachtenswerten 5. Platz.

Bei den Frauen starte Nadine Deininger -70 kg. Nach einem Freilos kam Nadine zunächst nicht richtig ins Turnier und verlor ihren ersten Kampf. In der Trostrunde konnte Nadine dann ihre nächste Gegnerin dominieren und die Gegnerin mit Uchi Mata besiegen. Im nächsten Kampf konnte Nadine einige gefährlich Wurfansätze anbringen wurde dann aber nach eigenem Wurfansatz gekontert. Damit belegte Nadine den 7. Platz.

Nicht ganz so gut lief die Meisterschaft für Saskia Klenk (-57 kg). Saskia konnte ihre beiden Kämpfe leider nicht gewinnen, konnte dafür aber einiges an Erfahrung sammeln.

Allen Judoka Glückünsche zu den erzielten Erfolgen. Weiter so!
ks
28. September 2019 
Tayla Grauer wird 7. beim BOT in Halle
Nach 6 Kämpfen stand für Tayla Grauer beim Sichtungsturnier in Halle der 7. Platz zu Gute. Tayla verlor leider ihre Auftaktbegegnung. Eine Unaufmerksamkeit brachte sie in einen Würgegriff, aus welchem sie sich nicht befreien konnte.

In der Trostrunde ging die Backnangerin konzentriert zu Werke und punktete 4mal mit unterschiedlichen Techniken.

Tayla, viel Erfahrungen mitgenommen und viel gelernt!
Weiter Gas geben und dranbleiben.
jh
25. September 2019 
Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften der U10 und U12
In Heubach fanden die diesjährigen Bezirksmannschaftsmeisterschaften der U10
und die Bezirkseinzelmeisterschaften der U12 statt.

Die TSG konnte je eine männliche und eine weibliche Mannschaft in der U10
stellen. Beide backnanger Nachwuchsmannschaften konnten sich mit dem 3.
Platz zu den Nordwürttembergischen Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren.
Bedingt durch ein paar Ausfälle konnten beide Mannschaften nicht voll
besetzt werden. Bestückt mit einigen noch unerfahrenen jungen Judoka
lieferten beide Mannschaften dennoch tolle und beherzte Kämpfe und wurden
mit der Bronzemedaille belohnt.

Es kämpften für die TSG Backnang:
Virpie Zerrweck, Bouthayna Moutaqui, Jolina Lange, Paula Burmeister,
Konstanze Knupfer
Eddie Bauer, David Nossov, Jan Richert, Leo Pfizenmayer.

Bei den Einzelmeisterschaften der U12 konnten folgende Platzierungen
erreicht werden:

Gold:
Mia Pfizenmayer -33 kg
Jule Simon -44 kg

Silber:
Rebekka Hehl -30 kg
Riana Kasper -44 kg
Maximilian Lucantoni -40 kg

Bronze:
Emilia Behl -33 kg
Lia Patrizia Lamparski -33 kg
Luis Gellert -43 kg
Kai Lange -40 kg
Jonas Hehl -34 kg

5. Platz
Jonas Obermann -34 kg
Hannes Munzinger -40 kg

Alle Backnanger Judoka konnten sich erfolgreich zu den Nordwürttembergischen
Einzelmeisterschaften qualifizieren.

Gratulation an alle KämpferInnen!
ks
21. September 2019 
DEUTSCHER MEISTER DER 2.BUNDESLIGA - Backnang steigt in die erste Liga auf
Am letzten Kampftag der 2. Bundesliga ging es in der Mörikesporthalle heiß her.

Im Spitzenduell kämpfte die TSG gegen den Spitzenreiter JT Heidelberg-Mannheim.
In einem spannenden und engen Duell konnte die TSG durch Punkte von Philipp Holzmann, Janno Brodnig, Raphael Plato, Tobias Wirth, Niklas Kern und Guido Kramer mit 6:1 in die Halbzeitpause gehen.

Im zweiten Durchgang wurden alle 7 Gewichtsklasse gewechselt - eine Premiere für die Bundesligamannschaft - und noch obendrauf durch Kämpfer, die allesamt das Judo-1x1 in Backnang gelernt hatten.

Valentin Molinari und Leon Maier steuerten die Siegpunkte bei. Letzterer brachte die Sporthalle im letzten Kampf des Tages nach nur 16 Sekunden beim Stand von 7:6 die Halle zum Toben. Ein Würgegriff, aus welchem es für seinen Gegner kein Entrinnen gab, brachte den Sieg und die Tabellenführung!

Herzlichen Glückwunsch zum Deutschen Meistertitel der 2. Bundesliga - an die gesamte Mannschaft, die Abteilungsleitung, alle Unterstützer und Förderer, die Stadt Backnang und alle im Hintergrund helfende und zupackende Hände.

jh
20. September 2019 
Platz 5 beim Grand Prix in Tashkent für Katharina Menz
Nach einem kurze Urlaub ging es TSG-Athletin Katharina Menz ins usbekische Tashkent. Ihren Auftaktkampf gewann die Bundesligakämpferin der TSG gegen Geronay Whitebooi aus Südafrika vorzeitig. Den darauffolgenden Kampf konnte sie ebenfalls gegen ihre Kontrahentin aus Taipei für sich entscheiden.

In einem ausgeglichenen Kampf überraschte sie die Aserbaidschanerin in der Mitte des Kampfgeschehens, was Katharina leider den Poolsieg kostete.

Die Backnangerin setzte im Kampf um den Einzug um Platz 3 alles daran diesen zu gewinnen, was ihr gegen die starke Russin, Alesya Kuznetsova, Silbermedaillengewinnerin der Europameisterschaften 2017, gelang.

Im darauffolgenden Kampf trat die Backnangerin um Bronze gegen die Französin Vaugarny an, eine immer wiederkehrende Gegnerin. Leider war das Quant gen Glück dieses Mal nicht auf Seiten der Murrtälerin, so dass sie sich mit Platz 5 begnügen musste.

Weiter, Katha!! Dranbleiben und Gas geben!!
jh
30. August 2019 
Katharina Menz startet bei den Weltmeisterschaften in Japan
Im Heimatland des Judos durfte Katharina Menz von der TSG Backnang bei den Weltmeisterschaften die deutschen Farben vertreten. Sie gewann ihren Auftaktkmpf souverän und dominant auftretend gegen die US-Ameriikanerin Anne Suzuki mit einem schönen Fußwurf.

Das darauffolgende Duell konnte sie leider gegen die Olympiasiegerin aus Argentinien nicht punkten. Eine Unaufmerksamkeit brachte dem bis dahin sehr ausgeglichenen Kampf die Entscheidung zu Gunsten der Südamerikanerin.

Wir sind mächtig stolz auf dich und deine Leistung, Katha!
jh
26. Juli 2019 
Gürtelprüfung der U15
Am Mittwoch bildeten die Judoka der U15 den Abschluss des Prüfungsmarathons.
Neben den Wurf- und Bodentechniken wurde auch die jeweilige Kata geprüft.
Die Ürüfer und die Trainer waren zufrieden mit der gezeigten Leistung.

Den gelben Gürtel darf nun tragen:
Youssef Moutaqui.

Den gelb-orangenen Gürtel darf nun tragen:
Liron Bäßler.

Den orangenen Gürtel dürfen nun tragen:
Klara Frey, Marcel Grummit.

Den orange-grünen Gürtel dürfen nun tragen:
Lennert Weste, Aaron Ade, Ann-Jolie Bauer, Jan Huschidarian.

Den grünen Gürtel dürfen nun tragen:
Nicolas Haan, Tobias Mahne, Simon Munzinger, Sara Heissenberger, Marc
Federau.

Den blauen Gürtel dürfen nun tragen:
Sara-Joy Bauer, Noah Kaltenleitner, Samuel Reisch, Willi Könnecke, Karl
Könnecke, Muriel Baldus, Annika Kran, Kilian Klemer.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!
ks
26. Juli 2019 
Gürtelprüfung der U10 und U12
Diese Woche konnten die Judoka der U10 und U12 ihr Können unter Beweis
stellen. Sowohl die Freizeitgruppe, die am Montag den Prüfungsmarathon
eröffnete, als auch die Wettkampfgruppe, die am Dienstag ihre Prüfung hatte,
machten ihre Sache sehr gut.
Den gelben Gürtel dürfen nun tragen:
Bouthayna Moutaqui, Emilia Behl, Virpi Zerrweck, Rebekka Hehl, Jolina Lange,
Julia Kriwenko, Leo Pfizenmayer, Celina Grummet, Anton Förch, Martin
Steinmiller, Moritz Neuhaus.

Den gelb-orangenen Gürtel dürfen nun tragen:
Lia Patrizia Lamparski, Luis Gellert, Hannes Munzinger, Jonas Hehl, Nikita
Deder, Florian Biedermann, Wiebke Buchhorn, Nils Schäffler, Johannes Winter,
Lukas Kieser, Jonas Obermann.

Den orangenen Gürtel dürfen nun tragen:
Riana Kasper, Mia Pfizenmayer, Maximilian Lucantoni.

Den orange-grünen Gürtel dürfen nun tragen:
Lucas Heissenberger, Kai Lange, Jule Simon.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Gürtelprüfung!
ks
26. Juli 2019 
Erfolgreiche Gürtelprüfung des Anfängerkurses
Am 23.7. stellten sich 20 backnanger Nachwuchsjudoka der Herausforderung,
den weiß-gelben Gürtel zu erlangen. Alle Prüflinge bestanden die
Gürtelprüfung mit
bravour.
Die stolzen Träger des weiß-gelben Gürtels sind:
Ziyi Zhao, David Nossov, Victor Ginter, Erik Buchhorn, Daria Yedressov, Anni
Spahlinger, Felix Weglitz, Hannah Weller, Bastian Birk, Martin Hussak, Finn
Munzinger, Luk Geißler, Meike Winkler, Remus Troche, Evi Pfizenmayer,
Samantha Späth, Paula Burmeister, Lilia Geißler, Sven Winkler und Konstanze
Knupfer.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Gürtelprüfung!
ks
23. Juli 2019 
Gürtelprüfung 21.07.19
Im Anschluss des WJV Kyu-Lehrgangs am Sonntag, 21.07.2019 stellten sich Backnanger Judoka der Gürtelprüfung.
Die Prüfer Beate Blomdahl und Andreas Schlegel konnten nach einer guten Prüfung folgenden Sportlern zum neuen Kyu-Grad gratulieren:
8. Kyu weiß-gelb Alexandru David
6. Kyu gelb-orange Mona Al-Khalaf, Mohammad Al-Khalaf
4. Kyu orange-grün David Krautter
2. Kyu blau Suse Enchelmayer, Andreas Wagner, Paul Simon, Naldo Bücheler
1. Kyu braun Lena Mailänder, Henrik Blomdahl

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Gürtel !
as
21. Juli 2019 
European Cup in Prag - Helena Grau wird Dritte
Mit einer weiteren Medaille kann Helena Grau auf sich auf europäischem Niveau aufmerksam machen. Die Backnangerin konnte sich ihrem Sieg über die Amerikanerin Fiona Gordon ins Poolfinale vorkämpfen. Hier unterlag sie der Britin Bobrowska - es hätte in diesem Kampf genauso auch anders herum laufen können.

In der Trostrunde fand die Murrtälerin schnell in die Erfolgsspur zurück. Die Rumänin Sirbu erwischte sie mit einem Konter, gegen die Belgierin Verstraeten kämpfte sie sich taktisch klug ins kleine Finale.

Hier konnte sie die Britin Barber wiederholt bezwingen und ihre 2. Medaille auf europäischer Ebene in Empfang nehmen.

Gratulation, Helena! Weiter Gas geben, dann liegt noch viel mehr drin!
jh